Review: Mason Hill – AGAINST THE WALL

-

Review: Mason Hill – AGAINST THE WALL

- Advertisment -

Ein steiniger Weg

Zwischen der Bandgründung und der Veröffentlichung des Mason-Hill-Debüts AGAINST THE WALL liegen geschlagene acht Jahre. Was das Quartett um Scott Taylor (Gesang) und James Bird (Leadgitarre) in dieser Zeit im Musikbusiness an Rückschlägen und Enttäuschungen erlebt hat, lässt sich nur erahnen. Umso erstaunlicher ist es, dass die Combo vor der Aufnahme ihres Erstlings 16.000 Britische Pfund von ihren live erspielten Fans in einer Kickstarter-Kampagne sammeln konnte, um das Bandgaspedal richtig durchzutreten. Schon während des ersten Durchlaufs wird klar, dass sich das Durchhaltevermögen des Vierers aus Glasgow mehr als nur gelohnt hat.

AGAINST THE WALL ist auf der kompletten Distanz eingängig komponierter Rock, der mit einer tadellosen Performance und allerlei durchdachten, vielschichtigen Arrangements aufwartet. Mason Hill machen dabei auch nicht den Fehler, sich zu sehr an Subgenres zu binden und mischen ruhige, transparente Passagen mit messerscharfen Riffs und Soli. Unterm Strich also eine starke Einstiegsduftmarke, die Lust auf mehr macht.

7 von 10 Punkten

Mason Hill, AGAINST THE WALL, 7HZ RECORDINGS/WARNER ADA

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Bay City Rollers: Les McKeown ist tot

Mit den Bay City Rollers feierte Les McKeown große Erfolge, unter anderem mit Hit-Singles wie ›Shang A Lang‹. Doch...

Greta Van Fleet: Im Auge des inneren Friedens

Zwischen dem gefeierten Debütalbum ANTHEM OF THE PEACEFUL ARMY und dem neuen THE BATTLE AT GARDEN’S GATE liegen gut...

Neuheiten: Ab heute im Plattenladen

Auch diese Woche gibt es Neues in den Regalen: Von Motörhead-Aufnahmen in Berlin über Coverversionen von Tom Jones bis...

Review: Peter Frampton – FRAMPTON FORGETS THE WORDS

Musik. Ohne Worte. Dass Framptons Gitarre erstaunlich eloquent sein kann, gehört zum Rock’n’Roll-Basiswissen, ob es dennoch eine brillante Idee ist,...
- Werbung -

Review: Tom Jones – SURROUNDED BY TIME

Ambitionierte Coverversionen Dass er es ernst meint, merkt man sofort, wenn das elektronische Surren einsetzt. Ab da ist klar: Hier...

Review: Gilby Clarke – GOSPEL TRUTH

Er schießt wieder Klar war Gilby Clarke bei Guns N’ Roses cool, aber noch cooler ist er eben doch als...

Pflichtlektüre

Peter Freestone/David Evans – Freddie Mercury

Hinter den Kulissen: die Eskapaden einer Rockdiva. Wenn der langjährige...

Gewinnspiel: Sichert euch hier das neue Album von Black Stone Cherry!

„Auf FAMILY TREE sind all unsere musikalischen Einflüsse zu...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen