Review: Lunatic Soul – FRACTURED

-

Review: Lunatic Soul – FRACTURED

- Advertisment -

lunatic soul

Lunatic Soul ist Ma­­riusz Duda, aber dennoch beileibe kein bloßer Ableger seiner Band Riverside. Es ist vielmehr Dudas alter ego, seine Spiel­wiese, auf der er sich künstlerisch un­­begrenzt austoben kann und somit der – vergleichsweise traditionellen – Welt von Riverside eine offenere, manche mögen sagen: modernere Variante zur Seite stellt. Hört man sich die Ins­trumentierung auf FRACTURED an, dann erinnert allerdings vieles an For­mationen wie Kraftwerk, Depeche Mode, Massive Attack, an die New-Wave-Ära der 80er und an eine Musik, die sich von Stimmungen anstatt von festen Strukturen treiben lässt. Als besonderes Feature kooperiert Duda in zwei gelungenen Kompositionen mit dem Sinfonietta Consonus Orchestra, das schwerpunktmäßig aus Studenten von Musikschulen und -Akademien in Danzig besteht, und verabreicht den Stücken damit neben allen elektronischen Einflüssen auch ein wunderbar sinfonisches Korsett. Ergo: große Kunst aus Polen von einem der innovativsten Musiker der Gegenwart.

keine Wertung

Lunatic Soul
FRACTURED
KSCOPE

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Thunder im Interview: „Es ist doch nur Rock’n’Roll…“

Sie wissen natürlich, dass es momentan andere Prioritäten gibt, aber man kann Thunder ihren Frust darüber, nicht mit ihrem...

Thundermother: Größtes, kleinstes Konzert in Berlin

Nachdem im Berliner Olympiastadion schon Rekorde für das größte Publikum aufgestellt wurden, gibt es jetzt einmal das Gegenteil: das...

Reach: Über THE PROMISE OF A LIFE im Video-Interview

In den letzten Jahren waren Reach eine dieser schwedischen Rockbands, wie man sie inzwischen gut kennt. Lange Haare, sleazig...

Alice Cooper: Über seine Covid-19-Erkrankung

Appetitlosigkeit, Schlaflosigkeit, Schwächeanfälle – so beschreibt Alice Cooper seine Erfahrungen mit Covid 19. Der Zeitung Arizona Republic gegenüber erwähnte Alice...
- Werbung -

Lainey Wilson: Mit dem Wohnwagen nach Nashville

Mit ihrem Majorlabeldebüt SAYIN’ WHAT I’M THINKIN’ geht für die Singer-/Songwriterin Lainey Wilson ein über Jahre gehegter Traum in...

Meilensteine: The Pretty Things mit EMOTIONS

18 April 1967: Auf der dritten LP EMOTIONS lenkt sich der Fokus von R’n’B auf Psychedelia. Prinzipiell durchliefen sämtliche Bands...

Pflichtlektüre

Humble Pie: Der Strudel des Erfolgs

Im Jahr 1971, also vor 50 Jahren, sind Humble...

Making of: INXS – KICK (1987)

Fast 20 Jahre sind vergangen seit dem Tod von...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen