Joe Satriani – SHAPESHIFTING

-

Joe Satriani – SHAPESHIFTING

- Advertisment -

Konstant kreativ

Mit seinem 17. Studioalbum präsentiert sich Joe Satriani abwechslungsreicher als je zuvor. SHAPESHIFTING vereint Hardrock, Blues, Fusion, Surfrock, World Music, Reggae, EDM und Folk zu einer
knackigen Einheit. Die Stücke erzeugen aufgrund ihrer vielfältigen Ausrichtung einen enormen Spannungsbogen, den bei einer gesangslosen LP nur ganz wenige Instrumentalisten beherrschen. Zwischen den Genreeckpfeilern gibt es zusätzlich eine Menge ausgefuchster Klangfragmente zu entdecken, die manchmal erst bei mehreren Durchläufen in die Gehörgänge springen. „Satch“ zahlt im Club der Supergitarristen sowieso seit je her zu den Big Playern und untermauert mit den 13 enthaltenen Kompositionen seine Ausnahmestellung in dieser immer kleiner werdenden, exquisiten Liga.

SHAPESHIFTING verdeutlicht zudem einmal mehr, dass Satriani auch mit komplett reduzierten Passagen enorme Aussagekraft in seinen Läufen transportiert. Joes sechs Saiten sind für das Storytelling zuständig und ermöglichen auch Nicht-Gitarristen einen leichten Einstieg in das ureigene JS-Sounduniversum. Um ein vielschichtiges Projekt wie SHAPESHIFTING umzusetzen, bedarf es natürlich auch einer erstklassigen Auswahl an Mitmusikern. Bassist Chris Chaney (Jane’s Addiction), Schlagzeuger Kenny Aronoff (u. a. Jon Bon Jovi, John Fogerty, John Mellencamp) und Joes langjähriger Sidekick Eric Caudieux (Keyboards, Rhythmusgitarre) bilden nicht nur eine perfekte Basis für die Gitarrenlegende, sondern bekommen auch genug Freiraum, um an ihren Instrumenten ein beeindruckendes Statement abzugeben.

9 von 10 Punkten

Joe Satriani, SHAPESHIFTING, LEGACY RECORDINGS/SONY

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Santana: GÖTTLICHE EINGEBUNG

Mit dem zeit- und schrankenlosen BLESSINGS AND MIRACLES präsentiert sich Carlos Santana im Herbst 2021 einmal mehr kreativ am Puls der Zeit.

CLASSIC ROCK Adventskalender: Türchen 2

Hinter Türchen Nummer 2 befindet sich heute zweimal das neue Album THE RAGE TO SURVIVE (Jazzhouse Records) von Danny...

Werkschau: Unser Album-Guide zu Jimi Hendrix

Der Rockgitarrist schlechthin. Legendär! Revolutionär! Stilprägend! Darf in keiner Plattensammlung fehlen. Wir geben Entscheidungshilfe. Unverzichtbar ARE YOU EXPERIENCED (Polydor, 1967) 1967 war...

CLASSIC ROCK Adventskalender: Türchen 1

Und auch 2021 haben wir wieder unseren traditionellen CLASSIC-ROCK-Adventskalender mit tollen Preisen für euch. Hinter dem ersten Türchen verbergen sich...
- Werbung -

Billy Idol: Der Ruf des Rebellen

Der Nachfolger zum Debüt BILLY IDOL namens REBELL YELL machte Billy Idol mit dem Titelstück und der Electra-Glide-Ballade ›Eyes...

Lebenslinien: Roger Glover über Bob Dylan, Alice Cooper, Judas Priest…

Neben seinem Job als Deep Purple-Bassist arbeitete er zusammen mit der Sechziger Jahre-Ikone Twiggy und produzierte Alben mit Rory...

Pflichtlektüre

In Memoriam: Fats Domino (1928–2017)

Das Schwergewicht aus New Orleans spielte Rock’n’Roll, als der...

The Ronettes feat. Veronica – THE COLPIX YEARS 1961–1963

Ronnie Spectors und The Ronettes‘ famoses Frühwerk. Schon in frühen...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen