Review: Jess And The Ancient Ones – SECOND PSYCHEDELIC COMING: THE AQUARIUS TAPES

-

Präsentiert

Die ganze Geschichte Der Grössten Rockband Aller Zeiten!

Review: Jess And The Ancient Ones – SECOND PSYCHEDELIC COMING: THE AQUARIUS TAPES

- Advertisment -

jess-and-ancient-ones-second-psychedelic-coming-aquarius-tapesDie verdorbenen Blumenkinder des Psych-Rock.

Schon 1968 wurde im Blumenkinder-Musical „Hair“ das „Age of Aquarius“ ausgerufen, das Wassermannzeitalter. Eine gewisse astronomische Konstellation soll dann allerorten für Erleuchtung sorgen und uns endlich Frieden bringen. Ein paar Jahrzehnte nach Anbeginn dieser Ära ist davon erschreckend wenig zu spüren, allerdings ist dieses Zeitalter mit 2000 Jahren nicht gerade kurz. Kann also noch viel passieren. Für vorzeitige Resultate kämpfen einmal mehr die Psychedeliker von Jess And The Ancient Ones. Ihr SECOND PSYCHEDELIC COMING: THE AQUARIUS TAPES ist der optimistische und pazifistische Ruf zu den Waffen, die uns erlösen sollen: Liebe und Frieden. Und wenn man damit doch mal nicht weiterkommen sollte, dann bedarf es eben ein wenig LSD. Wie das bei Jess klingt, zeigt sie im standesgemäß leiernden, tropfenden ›In Levitating Secret Dreams‹. Nach Occult-Rock-Anfängen und EP-Ausflügen in Surf- und Garage-Breiten hat das Zweitwerk SECOND PSYCHEDELIC COMING: THE AQUARIUS TAPES abermals die Haut gewechselt. Darunter kommt Psychedelic Rock in überraschend klassischer Form zum Vorschein. Wabernde Gitarren, blubbernde Orgeln, hypnotische Rhythmen, schlingernde Melodien und Sängerin Jess in ausgezeichneter Form, dazu starkes Songmaterial wie die erwähnte LSD-Reise oder ›The Equinox Death Trip‹, machen die abseitigen Aspekte des 70er-Rocks überzeugend erfahrbar. Ein schöner Trip – und in der 22-minütigen Abschlussevokation ›Goodbye To Virgin Grounds Forever‹ sogar ganz ohne chemische Verstärkung erfahrbar.

Jess And The Ancient Ones
SECOND PSYCHEDELIC COMING: THE AQUARIUS TAPES
SVART RECORDS
7/10

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Rückblende: Budgie ›Breadfan‹

Dieser Song über Menschen, die Geld (nicht Brot) lieben, entstand aus einer ohrenbetäubenden Jamsession, wurde zur Hymne der Band...

Plattensammler: Bruce Hornsby über seine Lieblingsalben

Sich mit seiner eigenen Arbeit Gänsehaut verpassen: Das dürften nur die wenigsten Künstler im Laufe ihrer Karriere schaffen. Bruce...

Video der Woche: Little Steven & Paul Mc Cartney live

Little Steven, Paul McCartney und ein Beatles-Song. Steven Van Zandt alias Little Steven wird heute runde 70 Jahre alt. Aus...

Rock-Mythen: Michael Hutchence – Suicide Blonde

Was genau geschah, ist bis heute nicht restlos geklärt: Vor 22 Jahren, am 22. November 1997, starb INXS-Sänger Michael...
- Werbung -

Blues Boom: Rory Gallagher

Von seinen Zeitgenossen hoch verehrt, verkörperte der irische Gitarrist die bodenständige Musikalität des Bluesrock. Wenn je ein Mann die Musik...

Wayne Graham: Live At Terapin Hill Farm

Um ihre neue Platte 1% JUICE in Zeiten einer weltweiten Pandemie live vortragen zu können, haben Wayne Graham für...

Pflichtlektüre

Review: Wilco – SCHMILCO

Brillanter, fokussierter Folk(-rock): Auf Jeff Tweedy und Co. ist...

To The Wonder

Regisseur Terrence Malick ist einer der letzten verbliebenen Autoren-Filmer....
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
Für dich empfohlen