J.J. Cale – STAY AROUND

-

J.J. Cale – STAY AROUND

JJ Cale Stay Around

Ein letztes Ausrufezeichen.

J.J. Cale war der „unsichtbare Rie­se“ unter den amerikanischen Singer/Songwritern, ein Voll­blut­musiker, der ein Leben und Wir­ken in Abgeschiedenheit genoss, während ein Hochkaräter wie Eric Clapton mit seinen Kompositionen wie etwa ›After Mid­night‹ oder ›Cocaine‹ bereits in den 70er-Jahren Welthits hatte. Genau zehn Jahre nach seinem letzten Album, ROLL ON, und sechs Jahre nach seinem plötzlichen Tod, versammelt STAY AROUND nun 15 Songs, die damals Studio-Out­takes waren, allerdings beileibe nicht so klingen. Ganz im Gegenteil: Anders als auf so manchem Album zu Lebzeiten zeigt sich Cale mit diesen Liedern von seiner zugänglichen, ja, versöhnlichen Seite. Zusammengestellt von seiner Witwe Christine Lakeland und seinem langjährigen Vertrauten und Manager Mike Kappus, wurde hier – des „Cale-Faktors“ wegen – dankenswerterweise weitestgehend darauf verzichtet, an den Songs nachträglich herumzubasteln. Deshalb klingen die von Cale oft allein eingespielten und auch selbst abgemischten Lieder zumeist erfreulich naturbelassen, aber dennoch nie unfertig, und spiegeln ein letztes Mal all das wider, was den empfindsamen Virtuosen aus Oklahoma zeitlebens ausgezeichnet hat: Sein wunderbar ökonomisches Gitarrenspiel, seine unterschwelligen Grooves, sein tiefenentspanntes Auftreten und ein spezieller Sound, der zwischen Blues, Jazz und Cajun genauso unverwechselbar wie einzigartig war – und noch im­­mer ist.

8/10

J.J. Cale
STAY AROUND
BECAUSE MUSIC/UNIVERSAL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Blues Boom: Robert Johnson

Walter Trout über den Einfluss des Königs des Delta Blues und die Legende von der Sache mit der Weggabelung. Robert...

In Memoriam: Aretha Franklin

Heute im Jahr 2018 ist eine der ganz Großen von uns gegangen. Sie war die erste Frau, die in...

Werkschau: Unser Album-Guide zu Elvis Presley

Wir suchen uns die Highlights in der Karriere des hüftwackelnden, Eltern provozierenden ehemaligen Lkw-Fahrers heraus, der zum unangefochtenen König...

Wucan: Krautig und wunderbar kauzig

Wucan in eine plakativ beschriftete Retro-Rock-Schublade zu packen, wäre zu einfach. Zwar versprüht die Band einen deutlichen Vintage-Vibe, beruft...

Video der Woche: Crosby, Stills, Nash & Young mit ›Almost Cut My Hair‹

David Crosby wird heute 81 Jahre alt. Zur Feier des Tages blicken wir deshalb auf das Jahr 1974 zurück...

Meine erste Liebe: Kevin Cronin über CROSBY, STILLS & NASH

Der Frontmann von REO Speedwagon über das Debüt der Folkrock-Supergroup. Ich war ein Riesenfan von Buffalo Springfield, The Byrds und...

Pflichtlektüre

Scorpions: Motörhead-Drummer Mikkey Dee offiziell fest bei den Scorpions!

Motörhead-Drummer Mikkey Dee ist ab jetzt offiziell der neue...

Can: Schlagzeuger Jaki Liebezeit ist tot

Jaki Liebezeit, der die legendären Krautrocker Can mit seinem...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen