Review: Hootie & The Blowfish – IMPERFECT CIRCLE

Hootie Blowfish Imperfect Circle

Rückkehr der Multiplatinseller nach 15 Jahren

Man hat nicht mehr viele Optionen, wenn ein Debüt zum zehntmeistverkauften Album aller Zeiten avanciert. In den USA sind Hootie & The Blowfish so allgegenwärtig, dass ihr Name als Kunstgriff (und Pointe) einer Episode von „Friends“ genügte, und sie werden von Küste zu Küste geliebt, in allen Uni-Wohnheimen und Autos der Glucken-Mamas dazwischen. Fast 15 Jahre nach ihrem letzten Album und kurz nach ihrer erfolgreichsten US-Tournee überhaupt klingen sie, als seien sie nie weggewesen: Darius Ruckers großartiger Gesang, locker wehende Songs, die einem sofort Lust darauf machen, mit dem schönsten Mädchen von der High School in einem Cabrio davonzufahren. ›Miss California‹, das klingelnde ›New Year’s Day‹ oder der dezente Ska auf ›Turn It Up‹ sind gelungen Farbtupfer, die dafür prädestiniert sind, fröhlich aus dem Radio zu strömen.

7/10
Philip Wilding

Hootie & The Blowfish
IMPERFECT CIRCLE
CAPITOL/UNIVERSAL

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here