Review: Grey Daze – AMENDS

-

Review: Grey Daze – AMENDS

- Advertisment -

Letzter Vorhang einer gepeinigten Seele

Grey Daze hieß die Band, in der sich Chester Bennington die Seele aus dem Leib sang, ehe er sie verließ und mit Linkin Park zum größten Rock-Sänger des jungen 21. Jahrhunderts wurde. Im Guten ging man Mitte der 90er in Arizona nicht auseinander, raufte sich später aber wieder zusammen und wollte Grey Daze sogar zurückbringen. Soweit die Origin-Story. Dass aus der nichts wurde, weil sich Bennington das Leben nahm, ist immer noch tragisch. Umso diffiziler also, dieses Album objektiv zu bewerten. Man hat seine Gesangsspuren isoliert und die Songs komplett neu eingespielt. Zeitgemäß klingen sie deswegen schon mal, irgendwo zwischen nervösem Alternative Rock mit elektronischen Elementen und großem Pop. Und Benningtons Stimme, die konnte einem schon damals einen Schauer über den Rücken laufen lassen. Das macht AMENDS natürlich in erster Linie für Linkin-Park-Fans interessant; Songs wie das flirrende, klaustrophobische ›B12‹, das epische ›She Shines‹ oder das dramatische ›Morei Sky‹ können aber eben auch ohne den Bennington-Bonus überzeugen.

Und lassen den Hörer mit einem beklommenen Gefühl zurück. Stellt sich nur die Frage, wer hier etwas wiedergutzumachen hat, wie der Titel ja suggeriert.

7 von 10 Punkten

Grey Daze, AMENDS, WARNER

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Die größten unveröffentlichten Alben aller Zeiten: DEF LEPPARD

Als sich Def Leppard mit Jim Steinman zusammentaten, erwarteten sie Großes. Was sie bekamen, war eine riesige Essensrechnung. Als Def...

Meilensteine: Sonny & Cher

1. August 1971: Das US-Popduo startet mit der TV-Show „The Sonny & Cher Comedy Hour“ durch. Nach dem Durchbruch mit...

Video der Woche: ZZ Top mit ›Burger Man‹

Diese Woche verstarb überraschend Dusty Hill, Bassist von ZZ Top. Wir widmen ihm unser Video der Woche. 52 Jahre:...

CLASSIC ROCK präsentiert: Tourdaten von Foreigner, Status Quo, Cheap Trick u.v.m.!

10CCassconcerts.comIm November kommen Graham Gouldmann und Co. wieder nach Deutschland. Diesmal auch für mehrere Shows. 02.11. Hannover, Theater am Aegi03.11....
- Werbung -

Don Marco & die kleine Freiheit: Musikalische Patchwork-Familie

Der Boss ist schuld. Als am 14. April 1981 die Familie eines amerikanischen Freundes Markus Naegele mit auf ein...

Videopremiere: Dead Star Talk mit ›Top Of Our Lungs‹

Vor ihrem Debütalbum Anfang nächsten Jahres kommt jetzt die dritte Dingle der Dänen. Das Quartett entschied sich kurz vor der...

Pflichtlektüre

Grohl und Co. rocken London und veröffentlichen Interview über „Sonic Highways“

Die Foo Fighters geben weitere Einblicke in ihr kommendes...

Video der Woche: Molly Hatchet mit ›Flirtin‘ With Disaster‹

Zum 14.Todestag von Danny Joe Brown widmen wir ihm...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen