Review: Gotthard – DEFROSTED 2

-

Präsentiert

Die ganze Geschichte Der Grössten Rockband Aller Zeiten!

Review: Gotthard – DEFROSTED 2

- Advertisment -

Gotthard Defrosted 2

Ultimativ unplugged.

Vor 21 Jahren veröffentlichten die Schweizer Hardrocker ihr erstes Live-Album überhaupt: DEFROSTED. Dabei blieben die Stromgitarren im Schrank, denn Gotthard spielten Akustikversionen ihrer Stücke in einem intimen Rahmen. Diese Idee greifen sie über zwei Jahrzehnte später mit DEFROSTED 2 wieder auf, was bereits der Plattentitel unterstreicht. Die Doppel-CD geht als Greatest-Hits-Zusammenstellung durch, bloß halt live und unplugged. Neben 22 bestens bekannten Gassen­hauern wie ›Lift U Up‹ oder ›One Life One Soul‹ präsentieren die Eidgenossen auch zwei neue Lieder: die gefühlvolle Ballade ›What I Wouldn’t Give‹ und die Abgehnummer ›Bye Bye Caroline‹. Letztere ist auch die erste Single-Auskoppelung, er­­innert an Status Quo und wird hier auf der Bühne von Francis Rossi höchstpersönlich veredelt. Darüber hinaus erstrahlen durch den Einsatz von zwei Back­ground-Sängerinnen manche Songs in neuem Glanz – der Soul-Touch tut der Musik speziell in diesem akustischen Rahmen sehr gut. Pflichtprogramm für Gotthard-Fans also, aber auch Hörer, die es nicht so mit verzerrten Stromgitarren haben, dürfen gerne mal ein oder zwei Ohren riskieren.

7/10

Gotthard
DEFROSTED 2
NUCLEAR BLAST/WARNER

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

In Memoriam: Glenn Frey (1948–2016)

Der Mitgründer, Gitarrist und Sänger der Eagles prägte den Sound der 70er Jahre – und unser Bild von Kalifornien,...

Tom Jones: Neue Single ›Talking Reality Television Blues‹

Am 23. April wird Tom Jones sein neues Album SURROUNDED BY TIME voller Coverversionen veröffentlichen. Jetzt hat der 80-jährige...

Phil Spector: Stirbt im Alter von 81 Jahren

Am 17. Januar ist Phil Spector im Alter von 81 Jahren gestorben. Der Mörder, Hit-Produzent und Erschaffer der "Wall...

Rückblende: Ozzy Osbournes ›Crazy Train‹

Nach seinem Rauswurf bei Black Sabbath 1979 schob sich Ozzy mit einer ziemlich verrücktenRocknummer selbst wieder vom Abstellgleis. Für...
- Werbung -

Viper Queen: ein Erlebnis für alle Sinne

Die besten Bandgeschichten beginnen irgendwo zwischen zu viel Alkohol und Zigaretten. Auch die jungen Neuankömmlinge von Viper Queen aus...

Video der Woche: Judas Priest mit ›Living After Midnight‹

Heute blicken wir zurück auf das Jahr 1980, als Judas Priest ihre legendäre Platte BRITISH STEEL veröffentlichten und für...

Pflichtlektüre

Foo Fighters – SONIC HIGHWAYS

Stadt, Land, Foos... Dave Grohl gibt sich nicht mehr mit...

Peter Freestone/David Evans – Freddie Mercury

Hinter den Kulissen: die Eskapaden einer Rockdiva. Wenn der langjährige...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
Für dich empfohlen