Review: The Gloria Story – GREETINGS FROM ELECTRIC WASTELAND

-

Review: The Gloria Story – GREETINGS FROM ELECTRIC WASTELAND

- Advertisment -

gloria storyMal wieder Retro-Rock. Und natürlich aus Schweden. Dann aber doch mit einem etwas anderen Schwerpunkt als sonst.

Was ist denn hier los? Nur ein Langhaariger, keine Schlaghosen und auch keine Rauschebärte, Koteletten oder Fu-Manchu-Schnäuzer? Wie die typischen Retro-Rocker aus Skan­dinavien sehen die Jungs aus der südschwedischen Provinzstadt Skövde nicht gerade aus. Eher wie aus den 90ern oder 00ern übrig gebliebene Fun-Punks. Den Spaß an ihrer Arbeit vermitteln The Gloria Story dem Hörer dann auch problemlos mit sympathisch unbekümmerter Rotzigkeit. Auch wenn sie sich musikalisch zum Glück doch eher an älteren Kollegen orientieren. Stilistisch gehen knackige Party-Nummern wie ›Bang Bang (Pull The Trigger)‹ und ›Crusty Pie‹ oder auch das vergleichsweise nachdenkliche ›Look Left, Walk Right‹ klar in Richtung Thin Lizzy, Cheap Trick und ähnlicher Acts vom Ende der 70er. Klänge also aus der Phase kurz bevor zunächst die „New Wave Of British Heavy Metal“ und dann Haarspray- und Stretch-Hosen-Kommandos à la Mötley Crüe, Poison und Ratt das Rock-Ruder übernahmen. Der Sound des Albums ist für diese Musik sehr authentisch. Was bedeutet, dass GREETINGS FROM ELECTRIC WASTELAND leicht knarzig, schlingernd und auch etwas scheppernd, dabei doch angenehm rund sowie ohne übertriebenen Bombast daher kommt.

The Gloria Story
GREETINGS FROM ELECTRIC WASTELAND
WILD KINGDOM/ROUGH TRADE
6/10

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Videopremiere: Dead Star Talk mit ›Top Of Our Lungs‹

Vor ihrem Debütalbum Anfang nächsten Jahres kommt jetzt die dritte Dingle der Dänen. Das Quartett entschied sich kurz vor der...

Neuheiten: Ab heute im Plattenladen

Der Blick in die Plattenläden offenbart diese Woche Rock-Statements von Frontmännern, Wolfsgeschichten und Coveralben. Dee Snider: LEAVE A SCAR „Snider bewegt...

Los Lobos – NATIVE SONS

Zurück in die Zukunft mit dem Tex-Mex- und Roots-Rudel aus Los Angeles Die Wölfe sind zurück: NATIVE SONS heißt das...

Axel Rudi Pell – DIAMONDS UNLOCKED II

Ein Griff in die Cover-Kiste Ohne Liveshows scheint der gute Axel Rudi Pell doch etwas „unterarbeitet“ zu sein. Daher dachte...
- Werbung -

Dee Snider – LEAVE A SCAR

He's not gonna take it Mit Rock-Statements hat es Dee Snider ja schon immer gehabt. Man denke nur an die...

Flashback: Cass Elliot stirbt

Heute vor 47 Jahren starb Cass Elliot, Mitbegründerin von The Mamas And The Papas. Ein Blick auf das Leben...

Pflichtlektüre

Die wahren 100 besten Alben der 80er: Platz 100-91

Ihr glaubt, die besten Alben dieser oft belächelten Dekade...

Metallica: James Hetfield zurück in der Öffentlichkeit

Ende September mussten Metallica alle für 2019 geplanten Konzerte...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen