Review: Gary Hoey – NEON HIGHWAY BLUES

-

Review: Gary Hoey – NEON HIGHWAY BLUES

- Advertisment -

Gary Hoey Neon Highway Blues
Hoey ist der Hardrocker unter den Blues­gitarristen. 1987 war er kurz bei Ozzy Osbourne im Gespräch, hatte eine Band mit dem Quiet-Riot-Drummer und verdiente seine Brötchen mit TV- und Filmmusik. Daneben entstanden Spaßprojekte wie Hardrock-Versionen der Beach Boys und von Surfklassikern oder Heavy-Weihnachtssongs. Blues ist aber für ihn die Wurzel und wegen des Feelings auch eine künstlerische Herausforderung. Auf seinem neuen Electric-Blues-Album für das renommierte Provogue-Label zieht er alle Register und brilliert in sämtlichen Bereichen vom Tex Mex über Slow bis hin zu forschen Mainstream-Hochglanzstücken. Sogar sein Sohn Ian darf bei ›Don’t Come Crying‹ seine Skills im Duett mit ihm beweisen. Fazit: Hoey scheint die Sonne aus dem Arsch, das Album reißt mit!

Gary Hoey
NEON HIGHWAY BLUES
PROVOGUE/MASCOT/ROUGH TRADE

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Status Quo: Tour für 2022 geplant

Nachdem die Briten zuletzt ihre Backbone-Tour für 2020 absagen mussten, gibt es jetzt neue Termine. Im Frühling und Spätsommer 2022...

Van Morrison: Livestream zum neuen Album

Das neue Doppelalbum LATEST RECORD PROJECT: VOLUME 1 wird mit einem entsprechenden Livestream gefeiert. Nachdem Release-Parties im Moment schwierig sind,...

Humble Pie: Der Strudel des Erfolgs

Im Jahr 1971, also vor 50 Jahren, sind Humble Pie auf dem Höhepunkt ihrer Karriere. Die Briten, einst als...

Thunder im Interview: „Es ist doch nur Rock’n’Roll…“

Sie wissen natürlich, dass es momentan andere Prioritäten gibt, aber man kann Thunder ihren Frust darüber, nicht mit ihrem...
- Werbung -

Thundermother: Größtes, kleinstes Konzert in Berlin

Nachdem im Berliner Olympiastadion schon Rekorde für das größte Publikum aufgestellt wurden, gibt es jetzt einmal das Gegenteil: das...

Reach: Über THE PROMISE OF A LIFE im Video-Interview

In den letzten Jahren waren Reach eine dieser schwedischen Rockbands, wie man sie inzwischen gut kennt. Lange Haare, sleazig...

Pflichtlektüre

Review: The Gloria Story – GREETINGS FROM ELECTRIC WASTELAND

Mal wieder Retro-Rock. Und natürlich aus Schweden. Dann aber...

Brian Johnson: Bald zurück auf der Bühne?

Brian Johnson hat ein neuartiges In-Ear-Gerät ausprobiert, das sein...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen