Empyre – THE OTHER SIDE

-

Empyre – THE OTHER SIDE

Debütalbum in Akustikbehandlung

Stecker raus, so heißt auf THE OTHER SIDE das Motto von Empyre, auf dem sie neun Songs ihres Debütalbum SELF AWARE in akustische Versionen umgewandelt haben. Nach dem erfolgreichen Start von 2019 wird jetzt also nachgelegt. Die Songs wurden immerhin bereits zwei Jahre lang live erprobt, bevor SELF AWARE aufgenommen wurde. Stellenweise erfährt Sänger Henrik Steenholdt (›Only Way Out‹ und ›My Bad‹) Piano-Unterstützung, die übrigen Songs bestechen im klassischen Vierer-Line-up. Das Besondere an ›Only Way Out‹: Es verleiht dem Album einen wehmütigen Rahmen durch den Opener und einen Radio Edit dessen am Ende, der das Werk in einen tiefgründig anmutenden Kreislauf verwandelt.

Stimmlich erinnert der Bandmitbegründer häufig an John Corabi. Trotz Akustiksound und vorherrschender melancholischer Atmosphäre schaffen es die Briten durchaus, in Tracks wie ›Drive‹ selbigen durch die energetischen Drums unterzumischen.

6 von 10 Punkten

Empyre, THE OTHER SIDE, EMPYRE.CO.UK/SHOP

Vorheriger ArtikelGojira – FORTITUDE
Nächster ArtikelRoyal Blood – TYPHOONS

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Scorpions: Don’t Stop Believing

Während der bescheidenen Feierlichkeiten zum 50. Jubiläum ihrer ersten Veröffentlichung bereiten sich die Scorpions auf ihr 19. Album ROCK...

Aerosmith: Steven Tyler wieder in Entzugsklinik

Vor wenigen Stunden veröffentlichten Aerosmith ein Statement, in dem sie erklärten, dass die Daten ihrer Residency in Las Vegas...

Rückblende: Bob Dylan – ›Visions Of Johanna‹

Der größte aller Songwriter hat Geburtstag. Fast zeitgleich jährt sich das Erscheinen seines vielleicht besten Albums BLONDE ON BLONDE....

Bruce Springsteen: Deutschlandkonzerte angekündigt

2023 geht der Boss mit seiner E Street Band auf Welttournee. Dabei macht Bruce Springsteen auch in Deutschland und...

Axel Rudi Pell: Ruhelos

Für Axel Rudi Pell sind Verschnaufpausen ein Fremdwort. Selbst während der COVID-19-Pandemie und der damit einhergehenden Ungewissheit im Musikbusiness...

Spiral Skies: Verliebt in die Melodie

Die Entstehung von DEATH IS BUT A DOOR war von Turbulenzen geprägt. Pandemie-Wahnsinn, Kontaktbeschränkungen, Veröffentlichungsverschiebungen und kurz nach Abschluss...

Pflichtlektüre

Tom Shone – Tarantino. Sein Leben, seine Filme

Der Retro-Meister in der Retrospektive. Quentin Tarantino hat mit nur...

Ry Cooder – THE PRODIGAL SON

Der Meistergitarrist hat ein höchst politisches Americana-Album aufgenommen. Der Begriff...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen