Review: Ego Kill Talent – THE DANCE BETWEEN EXTREMES

-

Review: Ego Kill Talent – THE DANCE BETWEEN EXTREMES

- Advertisment -

Stone-Sour- oder Alter-Bridge-Anhänger sind hier goldrichtig

Wer Brasilien bisher ausschließlich mit Fußball, Copacabana und/oder Sepultura assoziiert hat, kann hier seinen Horizont erweitern. Das zweite Album des aus der Mega-Metropole São Paulo stammenden Alternative-Rock-Quintetts ist ein Ergebnis der COVID-19-Pandemie. Anstatt wie geplant nacheinander mit Metallica, Greta Van Fleet und schließlich System Of A Down auf Welttournee zu gehen, saßen die Jungs (wie wir alle!) zu Hause herum. Doch anstatt Trübsal zu blasen, komponierten sie neue Songs und nahmen diese auf. So produzierte die Gruppe im Laufe der letzten zwölf Monate drei Download-EPs, die nun zu einem Longplayer zusammengefügt wurden. Trotz der etwas ungewöhnlichen Entstehungsgeschichte und stilistischen Vielfalt funktionieren die zwölf Tracks erstaunlich gut als Album. Vom toughen, Grunge-inspirierten ›Now!‹ über das wütende, an Stone Sour erinnernde ›Starving Drones‹ bis zum sanften Schleicher ›Silence‹ oder dem rock’n’rolligen ›In Your Dreams Tonight‹ klingen die Herren immer verdammt organisch und homogen.

7 von 10 Punkten

Ego Kill Talent, THE DANCE BETWEEN EXTREMES, BMG RIGHTS/WARNER-ADA

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Die größten unveröffentlichten Alben aller Zeiten: DEF LEPPARD

Als sich Def Leppard mit Jim Steinman zusammentaten, erwarteten sie Großes. Was sie bekamen, war eine riesige Essensrechnung. Als Def...

Meilensteine: Sonny & Cher

1. August 1971: Das US-Popduo startet mit der TV-Show „The Sonny & Cher Comedy Hour“ durch. Nach dem Durchbruch mit...

Video der Woche: ZZ Top mit ›Burger Man‹

Diese Woche verstarb überraschend Dusty Hill, Bassist von ZZ Top. Wir widmen ihm unser Video der Woche. 52 Jahre:...

CLASSIC ROCK präsentiert: Tourdaten von Foreigner, Status Quo, Cheap Trick u.v.m.!

10CCassconcerts.comIm November kommen Graham Gouldmann und Co. wieder nach Deutschland. Diesmal auch für mehrere Shows. 02.11. Hannover, Theater am Aegi03.11....
- Werbung -

Don Marco & die kleine Freiheit: Musikalische Patchwork-Familie

Der Boss ist schuld. Als am 14. April 1981 die Familie eines amerikanischen Freundes Markus Naegele mit auf ein...

Videopremiere: Dead Star Talk mit ›Top Of Our Lungs‹

Vor ihrem Debütalbum Anfang nächsten Jahres kommt jetzt die dritte Dingle der Dänen. Das Quartett entschied sich kurz vor der...

Pflichtlektüre

The Undertones: Legenden feiern Jubiläum mit exklusiver Deutschland-Show

Im Juni kommen The Undertones, die legendären Punk-Väter, für...

Roadwolf: Bloß nicht hudeln!

Treffen sich vier Österreicher und eine Bayerin im Skype-Chatroom...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen