Dream Theater – DISTANCE OVER TIME

-

Dream Theater – DISTANCE OVER TIME

Dream Theater Distance Over Time

Die Fünfmann-WG: mit schönen Grüßen aus dem Sommer-Camp.

Bald ist Jubiläum. DISTANCE OVER TIME ist bereits das vierzehnte Stu­dioalbum der Progressiv-Rocker Dream Theater, es erscheint genau 30 Jahre nach dem Debüt WHEN DREAM AND DAY UNITE, damals noch mit Sänger Charlie Dominici. Es war sein einziges Album mit der Band. Gitarrist John Petrucci und Basser John Myung gehören von Anfang an zum Traum-Theater, Sänger James LaBrie ist der unmittelbare Nach­folger Dominicis, Keyboarder Jordan Rudess ist seit 22 Jahren in der Band. Hugh Syme (u.a. Rush, Fates Warning) hat wie schon häufiger das Cover-Motiv entworfen, Gitarrist John Petrucci, wie zu­­letzt üblich, hat das Werk produziert. Und New-Kid-Drummer Mike Mangini ist nun auch schon wieder zum vierten Mal dabei. DISTANCE OVER TIME ist das erste Album beim neuen Label, unglaublich viel geändert hat sich dadurch allerdings nicht. Zumindest nicht musikalisch. Ob­­wohl: Das erste Mal nach über zwei Dekaden ist der Fünfer wieder einmal anders an den Aufnahme­prozess heran gegangen. Fünf gestandene Männer haben sich im letzten Sommer in einem gemeinsamen Haus in Monticello im US-Bundesstaat New York verschanzt, um zu ihren Wurzeln zurück zu finden.

Es wurde fokussiert gearbeitet und ge­­jammt, es wurde aber auch gelebt, gewohnt, ge­­kocht, gelacht, Bourbon getrunken und vor allem Spaß gehabt. Ein Umstand, eine Energie, die man DISTANCE OVER TIME anhört. Dream Theater finden wieder häufiger zur Melodie, wie schon die beiden zuvor bekannt gewordenen Tracks ›Un­­tethered Angel‹ und ›Fall Into The Light‹ beweisen. Mit gerade einmal 57 Minuten Spielzeit ist DISTANCE OVER TIME erst das dritte Album der Band unter einer Stunde und das kürzeste seit ihrem Debüt, kein einziger Song erreicht die Zehn-Minuten-Marke. ›At Wit’s End‹ und ›Pale Blue Dot‹ sind von der Textur her die typischsten Stücke für Dream Theater, die hier sehr viel richtig gemacht und dabei ihr vielleicht bestes Album seit AWAKE abgeliefert haben.

8/10

Dream Theater
DISTANCE OVER TIME
INSIDE OUT/SONY

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Ace Frehley: Neue Single ›Cherry Medicine‹

Bevor er morgen, am 23. Februar, sein neues Studioalbum 10.000 VOLTS veröffentlicht, haut Ace Frehley heute noch eine neue...

Das letzte Wort: Mark Lanegan

Das Seattle-Urgestein über finstere Zeiten, den Segen der Kreativität und das beschauliche Leben in der irischen Provinz. Mit den Screaming...

Zeitzeichen: Judas Priest SIN AFTER SIN

Im Jahr 1977 touren Judas Priest im Vorprogramm von REO Speedwagon durch Amerika. „Für mich war das etwas ganz...

The Sonic Brewery: Eher Rival Sons als Daniel Küblböck oder Ozzy

Die Niederbayern The Sonic Brewery melden sich am Tag nach ihrem Konzert im heimischen Eggenfelden anlässlich der Veröffentlichung von...

Russ Ballard: „Mein Feuer brennt noch immer”

Er zählt zu den großen Songwritern unserer Zeit, seine Hits hat jeder im Ohr. Im Frühjahr 2024 präsentiert Russ...

Gitarrenheldin: Poison Ivy

1976 gründete Kristy Marlana Wallace unter ihrem Künstlernamen Poison Ivy zusammen mit ihrem späteren Mann Erick Lee Purkhiser alias...

Pflichtlektüre

Tyler Bryant & The Shakedown – PRESSURE

Unter Hochdruck Gut ein Jahr nach TRUTH & LIES folgt...

The Answer: Neues Video zu ›Gone Too Long‹ veröffentlicht

Seht nur hier die Videopremiere zur neuen The Answer-Single...

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen