Double Experience – ALIGNMENTS

-

Double Experience – ALIGNMENTS

- Advertisment -

Als müsse man die ganze Welt umarmen …

Double Experience machen sogenannten Geek- oder Nerd-Rock und sind stolz darauf. Ihre Lieder bieten unverschämt melodische, geradezu zum Mitsingen zwingende Refrains, aber auch teilweise hochkomplexe Rhythmik und abgefahrene Songstrukturen. Dass man mit einem solchen Konzept durchaus höchst erfolgreich sein kann, beweisen mit multiplen Edelmetall-Ehrungen überschüttete Sujet-Kollegen wie Coheed And Cambria oder die Briten Muse. Und auch die Herrschaften aus Ottawa haben durchaus das Potenzial, zu Arenen füllenden Superstars zu mutieren. Das deuten sie auf ihrem nun schon vierten Album mehrfach sehr eindrucksvoll an. Der Reigen startet mit der sympathisch nervösen Alternative-Variante einer Stadionrock-Hymne in Form von ›Perish Me‹ – abgehackte, krachend harte Gitarrenriffs sowie das Gefühl, man müsse mal eben die ganze Welt umarmen. Darauf folgt ›New Me‹, das konsequent den typischen Kiss-Song der späten 70er in unsere Gegenwart transferiert. Mehr Ohrwurm geht kaum.

Nicht jede der restlichen neun Nummern zündet so gnadenlos. Spaß machen sie aber allesamt. Weitere Highlights sind das von Akustikgitarre geführte ›My List‹, das treibende ›The Imp‹ oder der unwiderstehliche Hidden Bonus Track ›Love Is Not Just Talk‹.

7 von 10 Punkten

Double Experience, ALIGNMENTS, DRAKKAR/SOULFOOD

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Gamechangers: Alben, die veränderten, wie wir Gitarre spielen Teil 4/7

Black SabbathPARANOID (1970) Man kann nicht wirklich über Tony Iommis Einfluss auf die Metal-Gitarre reden, ohne seine fehlenden Fingerkuppen zu...

Neil Young: Will kompletten Katalog von Spotify löschen

Neil Young möchte umgehend seinen gesamten Musikkatalog von der Plattform Spotify löschen. In einem offenen Brief an sein Management...

Meat Loaf: Leibwache der Königin zollt dem Künstler Tribut

Zu Ehren von Meat Loaf spielte die Leibwache der Königin eine Bläser-Version des Überhits ›I Would Do Anything For...

Eric Clapton: Neue “Theorie” zur Impfung

In letzter Zeit hat Eric Clapton immer wieder mit seiner Meinung zur Pandemie und zum Impfen polarisiert. Jetzt hat...
- Werbung -

Cheap Trick: … und nun zu unserem nächsten Trick

Die Optimisten aus Illinois „hatten nichts von alledem geplant“, doch weit im fünften Jahrzehnt ihrer Existenz erleben Cheap Trick...

Video der Woche: Meat Loaf mit ›Paradise By The Dashboard Light‹

1977 schufen Meat Loaf und Jim Steinmann mit Bat Out Of Hell ein Jahrhundertalbum, das an Bombast nur schwer...

Pflichtlektüre

Pop Evil – VERSATILE

Kernig-aggressiv und dabei immer warm und positiv Druckvolle Songs, voller...

Bruce Springsteen: Hier das bisher unveröffentlichte ›I’ll Stand By You‹ hören

Die Ballade ›I’ll Stand By You‹ war eigentlich für...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen