Review: Don Marco & die kleine Freiheit – GEHST DU MIT MIR UNTER

-

Review: Don Marco & die kleine Freiheit – GEHST DU MIT MIR UNTER

- Advertisment -

Der Wahlmünchner Markus Naegele geht hauptberuflich einer Tätigkeit nach, die zwar mit Kultur, doch nicht mit Musik im engeren Sinne zu tun hat; das Bandprojekt Don Marco & die kleine Freiheit ist sein fulltime job neben dem fulltime job. Den gönnt sich Naegele, denn er brennt nicht nur für die Musik, er ist unter Hochdruck auch äußerst kreativ. Davon konnte man sich bereits bei seiner vorherigen Band Fuck Yeah überzeugen, hier jedoch kommen die Songschreiber-Qualitäten des 54-Jährigen noch besser zur Geltung.

Denn Don Marco & die kleine Freiheit, das ist sein Herzensprojekt, seine Idee. Unterstützt von einem losen Verbund hochkarätiger Musiker, darunter Prominente wie Kristof Hahn von Swans oder Philip Bradatsch, hat Don Marco (Naegeles Pseudonym aus DJ-Tagen) 13 Songs samt einer Menge Bonus Tracks in einem von Spontaneität und Improvisation geprägten, offenen Kreativprozess an vier Tagen im Studio eingespielt. Liebevoll arrangierte Kostbarkeiten sind das, in die der Musiknerd seine breitgefächerten Vorlieben hat einfließen lassen, von Glam-Rock zu Powerpop, früher NDW und New Wave zu bittersüßem Folk und Country. Die cleveren deutschen Texte kontrastieren den amerikanischen
Vibe der Platte und erfreuen mit ihrer schelmischen Aufforderung, der Konformität den Mittelfinger zu zeigen. Ein Schatz von einem Album!

8 von 10 Punkten

Don Marco & die kleine Freiheit, GEHST DU MIT MIR UNTER, OFF LABEL RECORDS/BROKEN SILENCE

Am 31. Janaur spielen Don Marco & die kleine Freiheit ihre Release-Party in Form eines Streamingkonzerts im Münchener Milla-Club. Tickets gibt es hier.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Lynyrd Skynyrd: One More From The Road

1975. Ein Blutbad bahnt sich an. Lynyrd Skynyrd trinken – und zwar so richtig – an der Hotelbar: Pfefferminzschnaps,...

The Black Crowes – SHAKE YOUR MONEY MAKER (30th Anniversary)

Geschwisterliebe Als die Black Crowes 1990 ihren Erstling SHAKE YOUR MONEY MAKER auf die Fans losließen, stand die Rockgitarre insbesondere...

Review: Alice Cooper – DETROIT STORIES

Unser Interview mit Alice Cooper lest ihr in der aktuellen Ausgabe von CLASSIC ROCK! Man kann sich ja bekanntlich neu...

Billy Gibbons: ›Rattlesnake Shake‹ live mit Steven Tyler

In Gedenken an den verstorbenen Peter Green gaben Steven Tyler und Billy Gibbons vor circa einem Jahr gemeinsam den...
- Werbung -

Review: Joanna Connor – 4801 SOUTH INDIANA AVENUE

Joe Bonamassa, der moderne Säulenheilige des Blues, betreibt ein neues Förderprogramm. Unter seinem Indie-Labelbanner „Keeping The Blues Alive“ hat...

Review: Willie Nelson – THAT’S LIFE

Willie Nelson huldigt nach MY WAY erneut seinem einstigen Kumpel Frank Sinatra Eine Country-Legende ehrt eine Jazz-Legende – mehr Crossover...

Pflichtlektüre

Niedeckens BAP: Heldenvideo zu ›Huh die Jläser, huh die Tasse‹

Wolfgang Niedecken verneigt sich mit einem Song vor den...

Thomsen – UNBROKEN

Traditioneller Power Metal mit namhaften Gastmusikern: So werden Wünsche...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
Für dich empfohlen