0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

-

Danzig – SINGS ELVIS

Deth red croon

Über viele Jahre hinweg mit Partner in crime Tommy Victor peu a peu entstanden, ist DANZIG SINGS ELVIS mehr eine Songsammlung denn ein geplantes Werk. Und wie der Meister nun mal so tickt, geht es hier nicht um eine Transformation von Elvis-Songs in ein Metal/Punk-Format, sondern um Nähe zum Original, lediglich versehen mit einem dezenten Danzig-Twist. Dafür spricht schon die Songauswahl: weniger bekannte Deep Cuts statt allzu Offensichtlichem (Ausnahmen: ›Fever‹, ›Always On My Mind‹).

Zurückhaltend und karg mit dem Danzig-typischen schroffen DIY-Charme und oftmals unter gänzlichem Verzicht auf ein Schlagzeug arrangiert, geben die 14 Titel der außergewöhnlichen Stimme Glenns eine Bühne. Und die weiß der 64-Jährige zu nutzen: Wie der King himself croont er sich souverän selbst durch anspruchsvollste Passagen. DANZIG SINGS ELVIS ist aber nicht nur beeindruckende Selbstdarstellung, sondern in erster Linie die Verbeugung vor einem Idol. Vorgetragen mit einer Inbrunst, wie sie nur eine tief empfundene Hochachtung auszulösen vermag.

9 von 10 Punkten

Danzig, SINGS ELVIS, CLEOPATRA/MEMBRAN

Weiterlesen

Deep Purple: Führen etwas im Schilde

Vor 16 Stunden haben Deep Purple einen 16-sekündigen Clip auf ihren Social-Media-Accounts gepostet und damit für Aufsehen gesorgt. Zu sehen sind Ian Paices Drumkit,...

Peter Frampton: Alles Gute zum 74. Geburtstag!

Peter Frampton wird heute 74 Jahre alt. CLASSIC ROCK gratuliert dem Gitarristen und Sänger herzlich zu seinem Ehrentag. Happy Birthday, Peter Frampton! Der britische Gitarrist...

Mark Knopfler: Platz 1 der deutschen Albumcharts

Zum vierten Mal in Folge erreicht Mark Knopfler mit einem seiner Soloalben die Spitze der deutschen Albumcharts. Diesmal steht ONE DEEP RIVER auf der...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisment -