Danzig – BLACK LADEN CROWN

-

Danzig – BLACK LADEN CROWN

danzigHigh-End Low-Fi.

Vor gut zwei Jahren hagelte es für die Low-Fi-Eskapaden des Cover­albums SKELETONS massive Kri­tik. Die Intention hinter Glenns ge­wollt muffiger Produktion wur­de schlichtweg von vielen Fans missverstanden und die Keyboardkrieger im World Wide Web gossen dazu noch ordentlich Öl ins Feuer. BLACK LADEN CROWN wird letzteres (ohnehin nie zufriedenzustellendes) Klientel mit großer Sicherheit neues Futter liefern. Danzig stand jedoch noch nie für glattpolierten, aufgeblähten Plastiksound, und die zeitlosen Werke der 1987 gegründeten Band donnerten in den letzten drei Dekaden mal mehr, mal weniger rau und ungeschönt erdig aus den Boxen. Genau diesen un­­ver­­kennbaren Charme versprüht auch BLACK LADEN CROWN. Die neun neuen und ge­­schmacks­sicher vom Hauptprotagonisten im Allein­gang komponierten Stücke zeichnen in ihrer Gesamtheit ein atmosphärisches Kopfkino zwischen düsterem Road- und B-Horror- Movie – gespickt mit allerlei Trademarks aus drei Dekaden Danzig. Glenns Gesangsperformance ist passend dazu irgendwo im Dunstkreis von DANZIG 4 (1994), dem sträflich unterbewerteten DANZIG 6:66 SATAN‘S CHILD (1999) und DETH RED SABAOTH (2010) angesiedelt. Im Prinzip ist also alles nahezu perfekt… wären da nicht zwei Dinge, die man bei aller Liebe für die Kunst der 61-jährigen Legende dann doch be­­mängeln muss: erstens das Cover-Artwork. Bisher servierte Glenn immer coolen – im „Dan­zig Corporate Design” gehaltenen – Kitsch. Warum er allerdings ausgerechnet zum dreißigsten Jubiläum seiner Combo auf BLACK LA­­DEN CROWN eine so derart lieblos anmutende Pinselei packt, ist genau so unverständlich wie der Loudness-Faktor bei ›Last Ride‹, ›But A Nightmare‹ und ›Skull & Daisies‹.

8/10

Danzig
BLACK LADEN CROWN
AFM/SOULFOOD

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Video der Woche: Creedence Clearwater Revival ›I Put A Spell On You‹

Happy Birthday John Fogerty! Das Mastermind von CCR wird heute 77 Jahre alt. Wenn man an Creedence Clearwater Revival denkt,...

Yes: Drummer Alan White verstorben

Alan White, Schlagzeuger von Yes, ist im Alter von 72 Jahren gestorben. Das teilte seine Frau in folgendem Statement...

Simon McBride: THE FIGHTER

Musterschüler in der „School Of Rock“ Gerade erst haben Deep Purple angekündigt, dass Gitarrist Simon McBride vorübergehend für ihren Stamm-klampfer...

Michael Schenker Group: UNIVERSAL

Eine gut geölte Maschine Michael Schenker befindet sich seit dem Michael-Schenker-Fest-Erstling RESURRECTION (2018) ohne Zweifel im zweiten Frühling seiner (Platten-)Karriere....

Def Leppard: DIAMOND STAR HALOS

Das funkelnde zwölfte Studioalbum zeigt die Truppe aus Sheffield kraftvoll wie eh und je Der Titel dieser siebten Platte des...

Rückblende: Stevie Nicks und Tom Petty mit ›Stop Draggin’ My Heart Around‹

Ein Song, den Tom Petty schon aussortiert hatte, wurde über Umwege zu einem Petty/Nicks-Duett – und dem massiven Singlehit,...

Pflichtlektüre

David Crosby im Interview: Keine Lust auf Rumsitzen

Er sieht die Demokratie in Gefahr, hasst Donald Trump,...

Amplifier – Gute Ideen kosten nix

  Amplifier zeigen, wie man mit kleinem Kontostand große Alben...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen