Courtney Marie Andrews – OLD FLOWERS

-

Courtney Marie Andrews – OLD FLOWERS

- Advertisment -

Durch die Blume(n)

Ein wolkenverschleierter Vollmond über der Prärie – die amerikanische Sängerin und Songwriterin Courtney Marie Andrews liebt es, mit starken Bildern und Metaphern zu spielen. Nicht nur auf dem Frontcover ihres fünften Studioalbums, sondern auch in ihren Lyrics, mit denen die 29-jährige Musikerin aus dem staubigen Phoenix, Arizona, ihr Publikum berührt. Courtney Marie flirtet gerne mit den ganz großen Gefühlen, die sie in zehn erfrischend unaufgeregte, stimmungsvolle Songminiaturen verpackt. OLD FLOWERS entstand im Anschluss an eine mehrjährige Beziehung und stellt sowohl eine wehmütige Rückschau, als auch ihren zaghaft optimistischen Blick nach vorne dar. Ein im Grunde restlos auserzähltes Thema, dem die Amerikanerin dennoch die ein oder andere weniger abgenutzte Facette hinzufügen kann. So berichtet sie auf der bittersüßen Single ›If I Told‹ mit einem weinenden und einem lachenden Auge vom Was-wäre-wenn der Liebe, bevor sie mit der nachfolgenden Klavierballade ›Together Or Alone‹ zu Tränen rührt, während sich schließlich mit der charmant selbstironischen Oldschool-Country-Nummer ›Someone Elses Fault‹ wieder ein Lichtstreif am Horizont zeigt. Ein erfrischend kühler Sad-Girl-Sommerregen.

7 von 10 Punkten

Courtney Marie Andrew, OLD FLOWERS, FAT POSSUM/ROUGH TRADE

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Gamechangers: Alben, die veränderten, wie wir Gitarre spielen Teil 4/7

Black SabbathPARANOID (1970) Man kann nicht wirklich über Tony Iommis Einfluss auf die Metal-Gitarre reden, ohne seine fehlenden Fingerkuppen zu...

Neil Young: Will kompletten Katalog von Spotify löschen

Neil Young möchte umgehend seinen gesamten Musikkatalog von der Plattform Spotify löschen. In einem offenen Brief an sein Management...

Meat Loaf: Leibwache der Königin zollt dem Künstler Tribut

Zu Ehren von Meat Loaf spielte die Leibwache der Königin eine Bläser-Version des Überhits ›I Would Do Anything For...

Eric Clapton: Neue “Theorie” zur Impfung

In letzter Zeit hat Eric Clapton immer wieder mit seiner Meinung zur Pandemie und zum Impfen polarisiert. Jetzt hat...
- Werbung -

Cheap Trick: … und nun zu unserem nächsten Trick

Die Optimisten aus Illinois „hatten nichts von alledem geplant“, doch weit im fünften Jahrzehnt ihrer Existenz erleben Cheap Trick...

Video der Woche: Meat Loaf mit ›Paradise By The Dashboard Light‹

1977 schufen Meat Loaf und Jim Steinmann mit Bat Out Of Hell ein Jahrhundertalbum, das an Bombast nur schwer...

Pflichtlektüre

Flashback: Bowies und Jaggers Version von ›Dancing In The Street‹

80er-Jahre-Flair und 0,0 Meter Mindestabstand: David Bowie und Mick...

The Alan Parsons Symphonic Project – LIVE IN COLOMBIA

Musikalisch top, optisch allerdings ein wenig langweilig. Gestartet als Toningenieur...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen