Mehr

    Review: Coheed And Cambria – THE UNHEAVENLY CREATURES

    -

    Review: Coheed And Cambria – THE UNHEAVENLY CREATURES

    - Advertisment -

    Coheed Cambria Unheavenly Creatures

    Back to the space opera.

    Wer sich über die ständige Gleichmacherei und zunehmende Verwechselbarkeit im Rock beschwert, sollte sich darüber freuen, dass eine Band wie Coheed And Cambria existiert, und das mit einigem Erfolg. Die Amerikaner bewegen sich nämlich im wahrsten Sinn des Wortes in ihrem ganz eigenen Kosmos. Genauer gesagt einer Science-Fiction-Welt, erschaffen von Frontmann und Mastermind Claudio Sanchez. „The Amory Wars“ gibt es sogar als Comicreihe, und nachdem das letzte Album ausnahmsweise unabhängig davon lief, kehrt man jetzt wieder in diese Welt zurück. Mit grandiosem Effekt, denn diese 15 Tracks sprühen vor Ideen und kreativem Feuer. Musikalisch gelingt es Coheed And Cambria dabei einmal mehr, sich in eklektischsten Sphären zwischen Prog, Metal, Stadionrock, Emo und Pop zu bewegen, ohne dabei den Faden zu verlieren, sich in selbstverliebtem Gegniedel zu ergießen oder ganz einfach auf die Nerven zu gehen. Okay, im Endspurt geht den Songs ein bisschen die Luft aus, aber was davor passiert, gehört zu den kraftvollsten, sympathischsten und schlichtweg interessantesten Rockvisionen, die es heute zu hören gibt. Wo bleibt das Sequel?

    8/10

    Coheed And Cambria
    THE UNHEAVENLY CREATURES
    ROADRUNNER/WARNER

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Das Neueste

    The 4 Donalds feat. The Boatsmen: Cover von ›American Idiot‹

    Kurz vor der Wahl in den USA transportieren The Four Donalds eine eindeutige Botschaft: Don't vote...

    Whitesnake: Sexy oder sexistisch? – LOVEHUNTER

    Bis heute werden David Coverdale & Co. als Band der 80er bezeichnet, doch ihre Sporen verdienten sie...

    She Rocks : Joan Jett

    Joan Jett: Denn sie weiß, was sie tut! Wie ein Teenager von den Runaways zu einer erwachsenen Visionärin für...

    Rückblende: Motörhead – ›Ace Of Spades‹

    Es ist ein ewiger Klassiker des Heavy Rock, den wirklich jeder erkennt, und das Markenzeichen schlechthin für Motörhead. Aber...
    - Werbung -

    AC/DC: Foto-Leak als Hinweis auf Reunion?

    Ein unabsichtliches oder kalkuliertes Versehen? Von der aktuellen Formation von AC/DC sind kürzlich Fotos im Internet...

    Old But Gold: Jack Black und Jimmy Fallon mit ›More Than Words‹-Parodie

    Seht hier das urkomische Video-Remake zu Extremes ›More Than Words‹ von Jack Black und Jimmy Fallon. Jimmy Fallon, der...

    Pflichtlektüre

    J. Geils Band – ORIGINAL ALBUM SERIES VOLUME 2

    Anerkennungskampf einer urigen Live-Truppe: zweiter Teil der Retrospektive. Ein Jahrzehnt...

    Steven Wilson: Sechstes Album THE FUTURE BITES im Juni

    Steven Wilson setzt seine Erkundung der Gegenwart fort. Auf...
    - Advertisement -

    Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
    Für dich empfohlen