Coheed And Cambria – THE UNHEAVENLY CREATURES

-

Coheed And Cambria – THE UNHEAVENLY CREATURES

Coheed Cambria Unheavenly Creatures

Back to the space opera.

Wer sich über die ständige Gleichmacherei und zunehmende Verwechselbarkeit im Rock beschwert, sollte sich darüber freuen, dass eine Band wie Coheed And Cambria existiert, und das mit einigem Erfolg. Die Amerikaner bewegen sich nämlich im wahrsten Sinn des Wortes in ihrem ganz eigenen Kosmos. Genauer gesagt einer Science-Fiction-Welt, erschaffen von Frontmann und Mastermind Claudio Sanchez. „The Amory Wars“ gibt es sogar als Comicreihe, und nachdem das letzte Album ausnahmsweise unabhängig davon lief, kehrt man jetzt wieder in diese Welt zurück. Mit grandiosem Effekt, denn diese 15 Tracks sprühen vor Ideen und kreativem Feuer. Musikalisch gelingt es Coheed And Cambria dabei einmal mehr, sich in eklektischsten Sphären zwischen Prog, Metal, Stadionrock, Emo und Pop zu bewegen, ohne dabei den Faden zu verlieren, sich in selbstverliebtem Gegniedel zu ergießen oder ganz einfach auf die Nerven zu gehen. Okay, im Endspurt geht den Songs ein bisschen die Luft aus, aber was davor passiert, gehört zu den kraftvollsten, sympathischsten und schlichtweg interessantesten Rockvisionen, die es heute zu hören gibt. Wo bleibt das Sequel?

8/10

Coheed And Cambria
THE UNHEAVENLY CREATURES
ROADRUNNER/WARNER

Vorheriger ArtikelDoyle Bramhall II – SHADES
Nächster ArtikelSteve Perry – TRACES

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Rückblende: Stevie Nicks und Tom Petty mit ›Stop Draggin’ My Heart Around‹

Ein Song, den Tom Petty schon aussortiert hatte, wurde über Umwege zu einem Petty/Nicks-Duett – und dem massiven Singlehit,...

Scorpions: Don’t Stop Believing

Während der bescheidenen Feierlichkeiten zum 50. Jubiläum ihrer ersten Veröffentlichung bereiten sich die Scorpions auf ihr 19. Album ROCK...

Aerosmith: Steven Tyler wieder in Entzugsklinik

Vor wenigen Stunden veröffentlichten Aerosmith ein Statement, in dem sie erklärten, dass die Daten ihrer Residency in Las Vegas...

Rückblende: Bob Dylan – ›Visions Of Johanna‹

Der größte aller Songwriter hat Geburtstag. Fast zeitgleich jährt sich das Erscheinen seines vielleicht besten Albums BLONDE ON BLONDE....

Bruce Springsteen: Deutschlandkonzerte angekündigt

2023 geht der Boss mit seiner E Street Band auf Welttournee. Dabei macht Bruce Springsteen auch in Deutschland und...

Axel Rudi Pell: Ruhelos

Für Axel Rudi Pell sind Verschnaufpausen ein Fremdwort. Selbst während der COVID-19-Pandemie und der damit einhergehenden Ungewissheit im Musikbusiness...

Pflichtlektüre

Uriah Heep – Wilde Zeiten

Kaum zu glauben: URIAH HEEP bringen es inzwischen auf...

Bob Dylan: Neue Deutschland-Termine

Zusätzlich zu seinen bisher geplanten Auftritten im Oktober wird...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen