Bob Seger & The Last Heard – HEAVY MUSIC: THE COMPLETE CAMEO RECORDINGS 1966–1967

-

Bob Seger & The Last Heard – HEAVY MUSIC: THE COMPLETE CAMEO RECORDINGS 1966–1967

- Advertisment -

Bob Seger And The Last Heard Heavy MUsic

Mr. Segers tanzbares Frühwerk.

Von 1961 und zarten 16 Jahren an tingelte der mit rauem Sangesorgan ausgestattete, von diversen Bands begleitete Detroiter Singer-Songwriter durchs US-Showgeschäft. Bis zum ersten Multiplatin-Werk NIGHT MOVES 1976 war es noch eine ganze Weile hin. So eine zähe Ausdauer funktioniert nur, wenn künstlerischem Talent auch eine Spie­lernatur innewohnt. RAMBLIN’ GAMBLIN’ MAN lautete denn auch der Titel vom LP-Debüt der Bob Seger System im April 1969.

Drei Jahre zuvor versuchte Bob Seger mit The Last Heard im Rücken beim Label Cameo Parkway Records in Philadelphia einen kraftvollen Durchbruchsversuch. Sämtliche A- und B-Seiten vereint der Zehn-Track-Longplayer HEAVY MUSIC: THE COM­PLETE CAMEO RECORDINGS 1966 – 1967 wahlweise auf CD oder LP. In Segers Anreisegepäck befand sich schon sein lokaler Detroit-Hit ›East Side Sound‹, ein psychedelisierter Garagen-Fuzz-Beat-Kracher mit gewissen Ähnlichkeiten zu Thems ›Gloria‹. Es folgten das verblüffend authentische James-Brown-Pastiche ›Sock It To Me Santa‹, die Bob-Dylan-HIGHWAY-61-Hommage ›Persecution Smith‹ und ein weiterer temporeicher Garagen-Beat-Knaller namens ›Vagrant Winter‹.

Mit ›Heavy Music Part 1 & 2‹, einer Proto-Northern-Soul-Adaption, zu der sich ein knappes Jahrzehnt später in den einschlägigen Clubs Nordenglands Tanz­verrückte auf Amphetaminen verrenken sollten, er­­reichte Bob Seger schließlich seinen Zenit auf Cameo Parkway.

7/10

Bob Seger & The Last Heard
HEAVY MUSIC: THE COMPLETE CAMEO RECORDINGS 1966–1967
ABKCO

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

In Memoriam: Jack Bruce (1943 – 2014) – Die Befreiung des Basses

Ruhe in Frieden, Jack Bruce. Der Anlass ist traurig, aber es ist der angemessene Zeitpunkt, wieder einmal GOODBYE CREAM aufzulegen....

Video der Woche: Bill Wyman mit ›(Si Si) Je Suis Un Rock Star‹

Bill Wyman wird heute 85 Jahre alt. Bis 1993 war Wyman Bassist der Rolling Stones, dann entschloss er sich...

Steppenwolf: Jerry Edmonton – Drum to be wild

Heute hätte Jerry Edmonton von Steppenwolf Geburtstag.  Am 24. Oktober 1946 wurde Jerry Edmonton, Schlagzeuger von Steppenwolf, geboren. Verwurzelt war...

Rückblende: Wishbone Ash mit ›Blowin’ Free‹

Mit einem Riff, das beide Gitarristen für sich beanspruchten, das aber von einem Song von Steve Miller beeinflusst war,...
- Werbung -

Slash feat. Myles Kennedy and The Conspirators: Neue Single ›The River Is Rising‹

Am 11. Februar 2022 erscheint das neue Album 4 von Slash feat. Myles Kennedy And The Conspirators bei Gibson...

Leslie West: 22.10.1945 – 23.12.2020

Er machte sich seinen Namen Anfang der 70er mit Mountain und wurde als Gitarrist von vielen seiner Zeitgenossen gelobt....

Pflichtlektüre

Werkschau: Unser Album-Guide zu Elvis Presley

Wir suchen uns die Highlights in der Karriere des...

Videopremiere: Debüt-Single ›Ain’t Got No‹ veröffentlicht

Black State Highway veröffentlichen das Video zu ihrer Debüt-Single...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen