Benjamin von Stuckrad-Barre – Nüchtern am Weltnichtrauchertag

-

Benjamin von Stuckrad-Barre – Nüchtern am Weltnichtrauchertag

stuckrad barre nüchternLeicht, lässig und witzig. Die Zugabe zu „Panikherz“.

“Den letzten Schluck habe ich mir gut gemerkt, zehn Jahre her, das letzte Bier. Ein Gemäldetitel, ein den Übergang zur Periode der neuen Sachlichkeit markierender Zyklusabschluss.“ Im Bordbistro sei das gewesen, schreibt Benjamin von Stuck­rad-Barre, auf dem Weg in eine Entzugsklinik. Heute trinkt er nur noch Wasser, wenn er ausgeht. Ob und wie das so funktioniert, be­­schreibt er in seinem zweiten Buch des Jahres, nach „Panik­herz“, seiner rauschhaften Quasi­autobiografie. Er berichtet davon, wie es sich anfühlt, als Nüchterner inmitten lauter Trinkender, die „dicht gedrängt“ um einen stehen und „dennoch uneinholbar weit entfernt“ sind. Und dabei ist er immer launig, immer schnell, immer spritzig. Ein Text wie nebenbei hingeworfen, voll witziger Einsichten wie dieser hier: „Ein typisches Betrun­ken­­engespräch ist gebaut wie ein Meisterwerk der klassischen Musik, mit mal sich entfernenden, dann wieder annähernden Umkreisungen eines Grundthemas.“ Das Beste dabei: Hier wird nichts mies gemacht, nein, man bekommt vielmehr eine wahnsinnige Lust darauf, auszugehen, Freunde zu treffen, sich in die Nacht zu stürzen, und all das trinkenderweise. Am Ende steht eine Art Raucherminutenprotokoll, der Tag getaktet durch die an ihm gerauchten Zigaretten. Beim Schreiben, nach dem Essen, auf dem Balkon. Samt Exkursen zu realen Per­sonen, zum „rauchend raunenden, allwissenden Kotzbrocken“ Helmut Schmidt etwa. Alles leicht, alles lässig. Und saukomisch.

8/10

Nüchtern am Weltnichtrauchertag
Von Benjamin von Stuckrad-Barre
Kiepenheuer & Witsch

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Woodstock: 21 Fakten, die ihr noch nicht darüber wusstet

Am Wochenende des 15. August 1969 pilgerten fast eine halbe Million Amerikaner zur Farm von Max Yasgur in Bethel,...

Blues Boom: Robert Johnson

Walter Trout über den Einfluss des Königs des Delta Blues und die Legende von der Sache mit der Weggabelung. Robert...

In Memoriam: Aretha Franklin

Heute im Jahr 2018 ist eine der ganz Großen von uns gegangen. Sie war die erste Frau, die in...

Werkschau: Unser Album-Guide zu Elvis Presley

Wir suchen uns die Highlights in der Karriere des hüftwackelnden, Eltern provozierenden ehemaligen Lkw-Fahrers heraus, der zum unangefochtenen König...

Wucan: Krautig und wunderbar kauzig

Wucan in eine plakativ beschriftete Retro-Rock-Schublade zu packen, wäre zu einfach. Zwar versprüht die Band einen deutlichen Vintage-Vibe, beruft...

Video der Woche: Crosby, Stills, Nash & Young mit ›Almost Cut My Hair‹

David Crosby wird heute 81 Jahre alt. Zur Feier des Tages blicken wir deshalb auf das Jahr 1974 zurück...

Pflichtlektüre

Jethro Tull: Neues Video zu ›Mine Is The Mountain‹

Heute haben Jethro Tull ein neues Video zur Single...

Video-Premiere: Heat mit neuem Live-Clip zu ›Hide And Seek‹

Mitte Oktober kommt die dritte Platte von Heat. Jetzt...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen