Band Of Skulls – LOVE IS ALL YOU LOVE

-

Band Of Skulls – LOVE IS ALL YOU LOVE

Band Of Skulls Love Is All You Love

Lauten Heavy Rock lassen sie meist im Keller, wenden sich stattdessen poppigeren Ausdrucksformen zu.

Die Band Of Skulls stand seit ihrem respektablen Debüt aus dem Jahr 2009 für erdigen Rock der mitunter härteren Gangart. Damit waren sie in guter Gesellschaft von damals artverwandten Gruppen wie den Queens Of The Stone Age oder den Black Keys, wenn auch aus der zweiten Reihe heraus. Nun, zehn Jahre später, ist das Trio auf der Suche nach neuen Ausdrucksformen. Die Kraft und Wut der ersten Stunde ist einem weicheren und poppigeren Sounddesign gewichen, was zunächst gewöhnungsbedürftig anmutet. Das be­­deutet konkret: Dort wo Band Of Skulls früher kratzbürstige Soli eingebaut haben, erklingen nun auch mal Streicher, rockige Passagen werden generell immer häufiger durch funky Parts wie in ›Disco‹ ersetzt. Glücklicherweise klingt die Adaption der neuen Einflüsse nicht erzwungen. Ein Faible für pathetische Momente hilft aber, denn an einigen Stellen hört sich das Trio nun wie eine Melodic-Metal-Band an, die ihre Riffs gegen ein Paar Tanz­schuhe eingetauscht hat. Das geht in Ordnung, denn auch wenn sie den Geschmack des Rock-Puristen jetzt wohl nicht mehr treffen, hat sich die Band nun immerhin freigeschwommen.

7/10

Band Of Skulls
LOVE IS ALL YOU LOVE
SO RECORDINGS/ROUGH TRADE

1 Kommentar

  1. Wow, eine Kritik muss also nicht ein ellenlanger Text sein und kann trotzdem das Werk umfassend beschreiben! Danke dafür; auf mich hat das Album einen sehr ähnlichen Eindruck gemacht! Bleibt trotz der weicheren Gangart meine Lieblingsband 🙂

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Blues Boom: Robert Johnson

Walter Trout über den Einfluss des Königs des Delta Blues und die Legende von der Sache mit der Weggabelung. Robert...

In Memoriam: Aretha Franklin

Heute im Jahr 2018 ist eine der ganz Großen von uns gegangen. Sie war die erste Frau, die in...

Werkschau: Unser Album-Guide zu Elvis Presley

Wir suchen uns die Highlights in der Karriere des hüftwackelnden, Eltern provozierenden ehemaligen Lkw-Fahrers heraus, der zum unangefochtenen König...

Wucan: Krautig und wunderbar kauzig

Wucan in eine plakativ beschriftete Retro-Rock-Schublade zu packen, wäre zu einfach. Zwar versprüht die Band einen deutlichen Vintage-Vibe, beruft...

Video der Woche: Crosby, Stills, Nash & Young mit ›Almost Cut My Hair‹

David Crosby wird heute 81 Jahre alt. Zur Feier des Tages blicken wir deshalb auf das Jahr 1974 zurück...

Meine erste Liebe: Kevin Cronin über CROSBY, STILLS & NASH

Der Frontmann von REO Speedwagon über das Debüt der Folkrock-Supergroup. Ich war ein Riesenfan von Buffalo Springfield, The Byrds und...

Pflichtlektüre

Midnight Oil: Australiens gutes Gewissen

Es ist eine Geschichte aus zupackendem Rock und ehrlichem...

T.G. Copperfield – T.G. COPPERFIELD

Das 3-Dayz-Whizkey-Mastermind entdeckt solo seine Möglichkeiten. Mit seiner Band...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen