Review: Adriano Celentano – PEPPERMINT TWIST & MORE

-

Review: Adriano Celentano – PEPPERMINT TWIST & MORE

- Advertisment -

Adriano Celentano Peppermint Twist

Celentanos dritter LP-Streich: 24.000 Küsse vom Italo-Elvis.

Als der Rock’n’Roll samt Elvis in der zweiten Hälfte der 50er-Jahre nach Europa schwappte, gab es zahlreiche Nachahmer: Für Teen­ager-Aufruhr sorgten in Großbri­tannien Tommy Steele, Cliff Richard, Billy Fury und Marty Wilde, in Frankreich Johnny Hallyday, Eddy Mitchell & Les Chaussettes Noires und Dick Rivers & Les Chats Sauvages sowie hierzulande Peter Kraus, Ted Herold und Tommy Kent.

In Italien übernahm das unerschütterliche wie stets aufgekratzte Temperamentsbündel Adriano Celentano, in unseren Breitengraden erst seit der 66er-Single ›Mondo In Mi 7ª‹/›Una Festa Sui Prati‹ etabliert, die Rolle des exaltiert manischen R’n’R-Performers. In ungestümer Wucht stürmte der junge Wilde mit einem Cameo-Auftritt durch Federico Fellinis Kino-Meilenstein „La Dolce Vi­­ta“ (1960). Weitere Film-Werke – zumeist aufgedrehte Komödien – mit größeren bis großen Rol­len folgten wie am Fließband. Auf dem dritten LP-Werk PEPPERMINT TWIST von 1962 dominierte allerdings, Nomen est omen, der seinerzeit letzte Schrei an Modetanz: der Twist.

Die Neuauflage PEPPERMINT TWIST & MORE vereint 14 beschwingte Originaltracks, darunter die italienische Version von Joey Dees weltweitem Hit-Titelsong sowie die in diversen Kinofilmen präsentierten Kracher ›Blue Jeans Rock‹, ›Rock Matto‹, ›Teddy Girl‹, ›Movimento Di Rock‹ und ›Nikita Rock‹, mit acht weiteren 45er-Klassikern aus gleicher Ära. Etwa die von Celentano co-komponierte 61er-Single ›24.000 Baci (Venti­quattromila Baci)‹, ein erster massiver Mil­­lionenhit des in Italien bis heute populären En­­tertainers, Unternehmers und Politaktivisten.

8/10

Adriano Celentano
PEPPERMINT TWIST & MORE
VINYL PASSION

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Journey: Songteaser ›The Way We Used To Be‹

Morgen wollen Journey eine neue Single veröffentlichen. Heute gibt es schon den dazugehörigen Teaser. In dem kurzen Clip auf Instagram...

Meine erste Liebe: THE BLUES ALONE

Midnight-Oil-Kopf Peter Garett über John Mayalls Klassiker In Australien hatten wir diese Sache namens „Record Club“. Du konntest beitreten, indem...

Varvara: Superhappy und entspannt

Der herrlich simple Videoclip zu ›On My Way To You‹, der ersten Single aus dem neuen Album BAD ACTING...

Rückblende: Otis Redding mit ›(Sittin’ On) The Dock Of The Bay‹

Geschrieben von Redding und seinem Gitarristen und Produzenten Steve Cropper, wurde der Song zu einem der langlebigsten Hits von...
- Werbung -

Meilensteine: The Tubes

Juni 1975: Fulminantes LP-Debüt mit der Hymne ›White Punks On Dope‹ erscheint Als die Nina Hagen Band 1978 mit ›TV-Glotzer‹...

Todd Rundgren: Der Universal-Wizard

Ist Todd Rundgren nicht in erster Linie Musiker? Schon, aber auch als einfallsreicher Produzent hinterließ er tiefe Spuren, ebenso...

Pflichtlektüre

Scorpions – IN TRANCE / VIRGIN KILLER / TAKEN BY FORCE

Scorpions in Bestform: Drei Meisterwerke mit Gitarrist Uli Jon...

Lee Bains III & The Glory Fires – DERECONSTRUCTED

Southern Hoodoo Noise Attack! Hardrock bringt das Blut in Wallung,...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen