Reinhard Kleist – Nick Cave – Mercy On Me

-

Reinhard Kleist – Nick Cave – Mercy On Me

nick cave comicDer australische Weltschmerzpoet als Erwachsenencomic.

Mit seiner Comicerzählung über Gru­selaltmeister H.P. Lovecraft hatte Reinhard Kleist bereits 1994 eine erste Visitenkarte abgegeben, mit der 2006 folgenden Comic-Biographie „Cash – I See A Darkness“ feierte der Berliner Illustrator schließlich seinen großen Durchbruch. Gute drei Jahre hat er an seiner brandneuen Graphic Novel gezeichnet, die Kleist wieder einem ganz be­­sonderen Künstler gewidmet hat: Auf „Nick Cave – Mercy On Me“ ist er mit spitzer Feder dem düsteren Avantgarde-Rock-Mythos aus Down Under auf der Spur, der die Entstehung des über 330 Seiten starken Erwachsenencomics nach eigenen Aussagen sogar persönlich in loser Form be­­gleitet hat. Auf amüsante, phantasievolle Weise zeichnet (im wahrsten Sinne des Wortes) Kleist den Werdegang des Australiers an­­hand von fiktiven Elementen und auch ausgesuchten Songlyrics nach: Anfangen bei seinen ersten Bands Boys Next Door und The Birthday Party, über seine künstlerischen Stationen in London und Berlin-Kreuzberg (wo schließlich gemeinsam mit Ein­stürzende-Neubauten-Sänger Blixa Bargeld das Fundament der heutigen Kultformation The Bad Seeds gelegt wird) bis hin zu einem fast krimihaften Action-Finale, das auf Liedtexten des vorletzten Studio­albums PUSH THE SKY AWAY be­­ruht. Parallel zu „Mercy On Me“ er­­scheint das Artbook „Nick Cave & The Bad Seeds“ mit schallplattengroßen Skizzen, Gemälden und Stu­dien von Cave und seiner Band, die Reinhard quasi als Fingerübung für sein Hauptbuch angefertigt hat.

7/10

Nick Cave – Mercy On Me
VON REINHARD KLEIST
Carlsen Verlag

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Video der Woche: Jimi Hendrix ›Hey Joe‹ (Live at Monterey Pop)

Heute wäre Jimi Hendrix stolze 80 Jahre alt geworden. Wir gratulieren dem Gitarrenvirtuosen mit unserem Video der Woche. Leider war...

Rock-Mythen: Tina Turner – Das zweite Leben der Anna Mae

Es ging nicht mehr: Nach Jahren der ehelichen Gewalt lief Tina Turner ihrem Mann Ike im Sommer 1976 davon...

Tom Petty & The Heartbreakers: LIVE AT THE FILLMORE (1997)

The Heartbreaker's Beach Club Am 2. Oktober jährte sich Tom Pettys Todestag zum fünften Mal, am 20. desselben Monats wäre...

BlackRain: UNTAMED

Vive La Sleaze Das Gitarrenintro im Eröffnungs- und Titelsong ›Untamed‹ erinnert von Sound und Style kurz an das im Poser-Klassiker...

I’ll Be Damned: CULTURE

Kritisches Brett Eine Generalabrechnung mit Politik, Religion, Gesellschaft und Medien liefern die Dänen von I’ll Be Damned auf ihrem dritten...

Tipp: Elder mit INNATE PASSAGE

Surreale Welt Wie immer auf einer Elder-Platte finden sich auch auf ihrem nunmehr sechsten Longplayer INNATE PASSAGE fünf Tracks. Allesamt...

Pflichtlektüre

Motor Sister: Mit der Muttermilch aufgesogen

Den Namen Scott Ian verbinden wir mit Anthrax und...

Kickin Valentina – THE REVENGE OF ROCK

Immer geradeaus Motto „Rock out with your cock out“ und...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen