Reaktionen der Musikwelt auf Winters Tod

-

Reaktionen der Musikwelt auf Winters Tod

Johnny WinterDie CLASSIC ROCK-Musiker trauern um Blues-Legende Johnny Winter.

Vergangenen Mittwoch ist der legendäre Bluesmusiker Johnny Winter während seiner Tour im Alter von 70 Jahren verstorben (wir berichteten). Kurz zuvor trat er noch auf dem Lovely Days Festival in Österreich auf.

Ein offizieller Bericht über die Todesursache steht jedoch noch aus. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Von Slash über Paul Stanley bis hin zu Eric Clapton seht ihr unten die Reaktionen seiner Freunde, Weggefährten und Verehrer.

 
Michael Anthony:Today I am deeply saddened to hear that one of my favorite guitarists, Johnny Winter, has died. He was a huge influence on me growing up playing music. I played many of his songs in bands (even in Van Halen) and I saw him in concert many times. Thank you for the music Johnny, you will be deeply missed.”

The Doobie Brothers: “A moment to remember a brilliant guitar player, Johnny Winter… We all knew him. He came to our very first record release party and joined us on stage several times. The world lost another guitar legend today. His music will live on…”

 

 

Billy Gibbons: “When I first saw Johnny perform I was maybe 12 or 13 and he was known as ‘Johnny Cool Daddy Winter.’ We’ve always thought of him as exactly that: ‘one cool daddy.’ Johnny became a dear and passionate friend as well as the accomplished bluesman we have come to admire. It’s now a moment for celebration of his brilliance frozen for all time. We’ve lost another of the gifted guitar greats and a truly soulful spirit.”

Nikki Sixx: “So bummed to hear about Johnny Winters passing. I spend many many years soaking up his music late into the night.”

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Flashback: The Mamas and the Papas 1967 mit ›California Dreaming‹

1965 veröffentlichten The Mamas And The Papas den Song ›California Dreaming‹, der zu ihrem ersten großen Hit wurde. Der...

Titelstory: The Doors – MORRISON HOTEL

Der Alkoholismus hatte Jim Morrison eisern im Griff, zeitweise konnte er kaum noch live spielen, zudem stand ihm möglicherweise...

CLASSIC ROCK Adventskalender: Türchen Nummer 8

Hinter dem achten Türchen unseres Adventskalenders verbirgt sich ein Paket der Dead Daisies: Das neue Album RADIANCE gibt es...

Alberta Cross: Neue Single ›Mercy‹

2023 soll ein neues Album von Alberta Cross erscheinen, eine erste neue Single mit dem Titel ›Mercy‹ gibt es...

CLASSIC ROCK präsentiert: The Who live!

Nach sieben Jahren Tourpause in Europa kommen The Who endlich wieder nach Deutschland. An genau einem exklusiven Termin, dem...

Gitarrenhelden: Nita Strauss

Sie war von Anfang an eine Technikerin – mit 13 gab sie Steve Vai als ihr Idol an –...

Pflichtlektüre

Werkschau: Unser Album-Guide zu den Rolling Stones

In einem knappen halben Jahrhundert hat sich so manches...

Various Artists – THE ROCKY HORROR PICTURE SHOW OST (45TH ANNIVERSARY LIMITED EDITION)

I’m just a sweet transvestite from transexual Transylvania: zum...

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen