Review: Queen – A NIGHT AT THE ODEON: HAMMERSMITH 1975

-

Präsentiert

Die ganze Geschichte Der Grössten Rockband Aller Zeiten!

Review: Queen – A NIGHT AT THE ODEON: HAMMERSMITH 1975

- Advertisment -

queenDie Adeligen in Höchstform.

So etwas gab es auch in den mu­­sikverrückten 70ern nicht alle Tage: Am 24. Dezember 1975 übertrug die BBC das Konzert von Queen aus dem Odeon im Londoner Stadtteil Hammersmith live im Fernsehen – als kleines Weihnachtsgeschenk quasi. 40 Jahre später erscheint dieser legendäre Auftritt nun endlich auch auf CD und DVD. Das Jahr 1975 war für Queen ein ganz besonderes. Mit ihrem vierten Album A NIGHT AT THE OPERA und der Vorabsingle ›Bohemian Rhap­sody‹ wurde aus den hochgelobten Newcomern schließlich eine der größten Bands der Welt. Der Song blieb vier Wochen an der Spitze der UK-Charts, drei Tage nach dem Gig eroberte auch das Album das erste Mal die Spitzen­position der heimischen Hitparade. Zudem knackten Queen den US-Markt und machten Japan verrückt. Als sie am Ende dieser ereignisreichen Monate wieder zu Hause auf die Bühne stiegen, umgab Freddie Mercury, Brian May, Roger Taylor und John Deacon ein außergewöhnliches Flair, das man auf dieser Aufnahme spüren kann. Queen wollten das Jahr mit Pauken und Trompeten zu Ende bringen und fuhren eine spektakuläre Lichtshow auf, bei der man keine Kosten und Mühen scheute. Freddie ließ sich extra zwei Catsuits für diesen Anlass schneidern. Auch die Setlist war das beste, was die vier Musiker zum damaligen Zeitpunkt zu bieten hatten: ›Now I’m Here‹, ›Bohemian Rhap­sody‹, ›Killer Queen‹, ›Ogre Battle‹ und ›The March Of The Black Queen‹ zeigten die Band in jeder ihrer Facetten. Spielerisch präsentierten sie sich ebenfalls in Bestform: Freddie spielt mit seiner Stimme, May erweckt die Gitarre bei jedem Stück zum Leben und Deacon/Tayor beweisen, warum sie damals als eine der besten Rhythmusfraktionen der Welt galten. Als kleines Schmankerl sei auch noch die interessante Dokumentation über den Abend erwähnt, die auf der Deluxe- und DVD-Edition enthalten ist. A NIGHT AT THE ODEON ist ein wundervolles Zeitzeugnis einer grandiosen Band, die die Musiklandschaft für immer verändert hat. Und die mit einem Frontmann gesegnet war, der bis heute unerreicht blieb.

Queen
A NIGHT AT THE ODEON: HAMMERSMITH 1975
Universal
8/10

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Rückblende: Ozzy Osbournes ›Crazy Train‹

Nach seinem Rauswurf bei Black Sabbath 1979 schob sich Ozzy mit einer ziemlich verrücktenRocknummer selbst wieder vom Abstellgleis. Für...

Viper Queen: ein Erlebnis für alle Sinne

Die besten Bandgeschichten beginnen irgendwo zwischen zu viel Alkohol und Zigaretten. Auch die jungen Neuankömmlinge von Viper Queen aus...

Video der Woche: Judas Priest mit ›Living After Midnight‹

Heute blicken wir zurück auf das Jahr 1980, als Judas Priest ihre legendäre Platte BRITISH STEEL veröffentlichten und für...

Die skurrilsten Cover der Rockwelt: TROUT MASK REPLICA

Captain Beefheart & His Magic Band TROUT MASK REPLICA (1969) Hobbyköche, Zoologen und Besitzer eines Angelscheins demaskieren dieses Artwork im Handumdrehen: TROUT...
- Werbung -

Mason Hill: Neue Single ›D.N.A‹

Am 05. März releasen Mason Hill nach acht Jahren Bandbestehens endlich ihr Debütalbum. AGAINST THE WALL wird das gute...

New York Dolls: Sylvain Sylvain ist tot

Sylvain Sylvain, Gitarrist der New York Dolls, ist im Alter von 69 Jahren gestorben. Das zumindest verkündetete gestern Lenny...

Pflichtlektüre

Paul McCartney: So sieht er als Pirat in „Fluch der Karibik“ aus

Ex-Beatle Paul McCartney ist im fünften Teil der "Fluch...

New Model Army: Video zur Single ›Winter‹ veröffentlicht

Es wintert schon sehr - jedenfalls bei New Model...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
Für dich empfohlen