PROMISED LAND OF HEAVY METAL

-

PROMISED LAND OF HEAVY METAL

Promised LandDas Land, in dem harter Metal Mainstream ist: auf den Spuren der finnischen Rockszene.

Finnland ist anders – und die Finnen nicht minder. Denn dieses – zugegeben kleine – Völkchen geht nicht nur verdammt gerne in die Sauna, sondern hört auch in großem Stil Rock und Metal. Nicht umsonst ist Finnland das wohl einzige Land auf der Welt, in dem Metal – durchaus auch die harten Gangarten – schon seit Jahren zum Mainstream zählen und die Charts beherrschen.

Das war jedoch nicht immer so. Am Anfang der Achtziger hatte man es als Rockband vergleichsweise schwer, im eigenen Land Fuß zu fassen. Das musste auch Kimmo Kuusniemi erfahren, als er damals mit seiner Hard Rock-Band Sacrofa-gus scheiterte. Nach ein paar Jahren gaben die Musiker resig-niert auf. Kuusniemi ging nach Großbritannien und verdingte sich dort als Regisseur und Musiker. Doch in den letzten De- kaden änderte sich einiges in der musikalischen Einstellung der Finnen. Spätestens als die finnische Hard Rock-Band Lordi 2006 den Eurovision Song Con-test gewann, wurde härtere Rockmusik in Finnland salonfähig.

Diesem Phänomen möchte Kimmo Kuusniemi mit seiner filmischen Dokumentation PROMISED LAND OF HEAVY METAL auf den Grund gehen. Dazu schnappte er sich ein Kamerateam und reiste zurück in die Heimat, um sie wirklich radikal verändert vorzufinden. Er schlenderte durch die Stra-ßen Helsinkis und erblickte fast nur schwarz gekleidete Ge- stalten. Selbst in die finnische Kirche hat der einst ungeliebte Metal Einzug erhalten: Dort finden nämlich regelmäßig sogenannte „Metal Masses“ statt. Neben diversen Festivals, die im Sommer in jeder größeren finnischen Stadt über die Bühne gehen, gibt es dort auch die größte Metal-Expo der Welt, bei der sich jedes Jahr Tausende Künstler, Label, Promoagen-turen und Fans ein Stelldichein geben.

Kuusniemi spricht nicht nur mit vielen bekannten Musikern, wie beispielsweise Ville Valo von Him, sondern auch mit Pressevertretern, die der Ent-wicklung des Phänomens beigewohnt haben. Selbst ein Psy-chologe kommt zu Wort, der den Metal als wichtigen Ent-wicklungsschritt beim Erwach-senwerden ansieht – eine Aus-sage, die hier in Deutschland wohl nahezu undenkbar wäre. Kuusniemi nähert sich der Thematik sehr strukturiert, er wirft Fragen auf, um sie dann auch gleich überzeugend zu beantworten. Wer also wissen will, was es mit den Finnen und dem Metal auf sich, der muss zu dieser DVD greifen. Es lohnt sich!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Rückblende: Stevie Nicks und Tom Petty mit ›Stop Draggin’ My Heart Around‹

Ein Song, den Tom Petty schon aussortiert hatte, wurde über Umwege zu einem Petty/Nicks-Duett – und dem massiven Singlehit,...

Scorpions: Don’t Stop Believing

Während der bescheidenen Feierlichkeiten zum 50. Jubiläum ihrer ersten Veröffentlichung bereiten sich die Scorpions auf ihr 19. Album ROCK...

Aerosmith: Steven Tyler wieder in Entzugsklinik

Vor wenigen Stunden veröffentlichten Aerosmith ein Statement, in dem sie erklärten, dass die Daten ihrer Residency in Las Vegas...

Rückblende: Bob Dylan – ›Visions Of Johanna‹

Der größte aller Songwriter hat Geburtstag. Fast zeitgleich jährt sich das Erscheinen seines vielleicht besten Albums BLONDE ON BLONDE....

Bruce Springsteen: Deutschlandkonzerte angekündigt

2023 geht der Boss mit seiner E Street Band auf Welttournee. Dabei macht Bruce Springsteen auch in Deutschland und...

Axel Rudi Pell: Ruhelos

Für Axel Rudi Pell sind Verschnaufpausen ein Fremdwort. Selbst während der COVID-19-Pandemie und der damit einhergehenden Ungewissheit im Musikbusiness...

Pflichtlektüre

Video-Premiere: Birth Of Joy mit neuem Clip zu ›Let It Slide‹

Mitte Februar haben Birth Of Joy ihr Album HYPER...

Rick Parfitt – OVER AND OUT

Musikalisches Vermächtnis. Manchmal spielt das Leben bittere Streiche: Rick Parfitt...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen