Prince – WELCOME 2 AMERICA

-

Prince – WELCOME 2 AMERICA

- Advertisment -

Fein ’o’ the times

Der Fluss posthumer Releases des Genies aus Minneapolis reißt nicht ab, doch dieser hier schert aus dem bisherigen Reigen an erweiterten Reissues, Demos, Live-Mitschnitten und anderweitig bekannten Songs aus: ein komplettes Album von Originalen in seiner offenbar finalen Fassung, das 2010 entstand, aber aus nie geklärten Gründen wieder in der Schublade verschwand. Was ist uns damals entgangen? Wie bei den meisten Prince-Werken nach den 80ern nichts, was auch nur annähernd an seine Glanzzeiten anknüpft. Über weite Teile findet sich auf WELCOME 2 AMERICA also der Mix aus getragen bis gemächlichem, eigenartig blutleer-schwülem Soul-Funk-Jazz, der sein Spätwerk prägt – auf hohem Niveau, gewiss, schließlich hatte der Mann hohe Ansprüche an sich selbst.

Mit ›Hot Summer‹, das mehr als flüchtig an ›Peach‹ erinnert, zieht immerhin das Tempo an, und auf ›Check The Record‹ hört man wieder den Mr. Nelson, der Biss, Coolness und Botschaft so unvergleichlich knackig unter einen Hut bringen kann. Dass die emotional lebendigste Nummer, ›Stand Up And B Strong‹, aber ausgerechnet eine Coverversion (von Soul Asylum) ist, das hat es auf einem Prince-Album sicher noch nie gegeben. Ein weiteres hochwertig gemachtes Puzzlestück für Komplettisten also, doch wo bleiben die wahren Schätze, die angeblich im „Vault“ schlummern?

6 von 10 Punkten

Prince, WELCOME 2 AMERICA, SONY

Vorheriger ArtikelDee Snider – LEAVE A SCAR
Nächster ArtikelLos Lobos – NATIVE SONS

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Gewinnspiel: Tickets für The Pineapple Thief im Lostopf

Die Alternative-Rocker um Mastermind Bruce Soord befinden sich gerade mitten in ihrer „Versions Of The Truth“-Tour. Für die Show...

Glen Buxton: Der Rebell in der Rebellenband

Alice Cooper, die ursprüngliche Band bestehend aus fünf Gestalten, die sich teils im Kunstkurs und Laufteam der Cortez Highschool...

Paul McCartney: Führt Foo Fighters in die Hall Of Fame ein

Am 30. Oktober werden neue Künstler in die Rock And Roll Hall Of Fame eingeführt. Neben Tina Turner, Todd...

In Memoriam: Spencer Davis (17.07.1939-19.10.2020)

Mit R’n’ B -getönten Hits wie ›Gimme Some Lovin’‹, ›Keep On Running‹ und ›I’m A Man‹ zählte seine Spencer...
- Werbung -

Jimmy Page: Schiebt Live-Aid-Patzer auf Phil Collins

Beim jüngsten "The Times and The Sunday Times Cheltenham Literature Festival" gab Jimmy Page vor Publikum ein Interview. Während des Gesprächs wurde...

Vince Neil: Gebrochene Rippen nach Sturz von der Bühne

Während seines Slots beim "Monsters on the Mountain" Festival in Pigeon Forge, TN fiel Vince Neil bei seiner Darbietung...

Pflichtlektüre

Neil Young – PEACE TRAIL

Ruhiger als zuletzt, aber nicht weniger dringlich. Neil Young scheint...

Nick Cave: Europa-Tour im Herbst angekündigt

Nick Cave & The Bad Seeds werden im Herbst...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen