Mehr

    Review: Paul Simon – STRANGER TO STRANGER

    -

    Review: Paul Simon – STRANGER TO STRANGER

    - Advertisment -

    paul simon album 2016Zwischen Tradition und Moderne.

    Dass er sich versehentlich aus dem Backstagebereich ausschließt und dann nicht mehr auf sein eigenes Konzert kommt, weil ihm ein Zugangs-Armband fehlt, dürfte Paul Simon länger nicht mehr passiert sein. Im Song ›Wristband‹ spielt er eben jenes Szenario durch, und nimmt es als Ausgangspunkt, um über ungleiche Chancenverteilung nachzudenken, über Unterprivilegierte, „that never get a wristband/Kids that can’t afford a cool brand/Who’s anger is at shorthand“. Ähnlich ›The Werewolf‹: Die Reichen werden reicher, die Armen bleiben arm: „Ignorance and arrogance/The national debate.“ An anderer Stelle philosophiert Simon über das Leben im Allgemeinen, über die Liebe, den Tod und – natürlich – die Musik. „Words and melodies fall from summer trees/When the wind blows“, heißt es im empfindsam romantischen Titelstück. ›Cool Papa Bell‹, einer der mitreißendsten Simon-Tracks der jüngeren Vergangenheit, handelt von der schwarzen Baseball-Legende James Bell, das Instrumental ›In The Garden Of Edie‹ ist Simons Ehefrau Edie Brickell gewidmet. Meist ist der Altmeister auf STRANGER TO STRANGER experimentell unterwegs. So mischt er afrikanische Holzblasinstrumente und Percussion mit Gospel, Jazz und elektronischer Musik. Auf ›Street Angel‹ konfrontiert er eine Vokalaufnahme des Golden Gate Quartet von 1939 mit modernen Sounds, für die der italienische EDM-Künstler Clap! Clap! verantwortlich ist. Das Album ist so in großen Teilen eine Klangkollage, ein Spiel mit Rhythmen, Sounds und Samples. Simon zerlegt die Songs in ihre Einzelteile und setzt sie neu zusammen – und das, ohne sperrig zu klingen. Toll.

    Paul Simon
    STRANGER TO STRANGER
    Concord Records/Universal
    8/10

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Das Neueste

    AC/DC: PWRUP…?

    Haben AC/DC gerade den Titel ihres neuen Albums verraten? Nachdem AC/DC gestern mit einem...

    AC/DC: Neues Coverartwork enthüllt?

    Erstmals seit langer Zeit passieren gleich mehrere Dinge gleichzeitig auf den Social-Media-Seiten von AC/DC.

    Live-Musik: Wie geht es weiter?

    Sind Drive-in-Gigs und Pay-per-view-Konzerte die Zukunft nach der Pandemie? Covid-19 hält die Musikwelt nach...

    Vibravoid: 30 Jahre Underground

    1990 nahmen Vibravoid in ihrer Heimatstadt Düsseldorf Kurs auf und segelten hinein in eine bewusstseinserweiternde Bandgeschichte, die...
    - Werbung -

    Meat Loaf: Über Eigenheiten, Erfolg und Erfahrungen

    Von Urin als Wundermittel gegen Stimmverlust hält Meat Loaf ebenso wenig wie von Menschen, die Flaschen auf Musikerinnen werfen....

    Video der Woche: Robert Palmer mit ›Addicted To Love‹

    In Gedenken an Robert Palmer, der heute vor 17 Jahren in Paris verstorben ist, blicken wir zurück...

    Pflichtlektüre

    Neues Album, neues Kapitel

    Foto: Rob Shanahan Das neue Yes-Album HEAVEN & EARTH soll...

    Review: Tedeschi Trucks Band – SIGNS

    Das Southern- und Blues-Rock-Kollektiv ist erneut auf Höhenflug. Eine neues...
    - Advertisement -

    Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
    Für dich empfohlen