Ozzy Osbourne – SPEAK OF THE DEVIL

-

Ozzy Osbourne – SPEAK OF THE DEVIL

osbourne, ozzyNettes aber etwas kurzweiliges Nostalgiestück.

Im März diesen Jahres jährte sich der tragische Tod von Randy Rhoads zum 30. Mal. Eine Tragödie für Ozzy Osbourne, der in Rhoads einen unglaublichen Mitmusiker und Mitstreiter gefunden hatte. Doch der Madman hatte keine Zeit, sich lange trauernd zurückzuziehen. Er war nach dem Rausschmiss bei Black Sabbath endlich wieder erfolgreich und dieses Eisen musste geschmiedet werden, solange es heiß war. Mit SPEAK OF THE DEVIL gibt es nun einen Live-Mitschnitt aus dem Jahr 1982 aus dem kalifornischen Irvine Meadows, in dem einer der Nachholtermine der „Diary Of A Madman“-Tour stattfand. Brad Gillis ersetzt Rhoads und macht seine Sache gut. Auch Ozzy selbst ist in recht guter Verfassung – auch wenn er damals schon etwas seltsam über die Bühne stackste. Der Madman und seine Band präsentieren Hits wie ›Mr. Crowley‹, ›Crazy Train‹ und Sabbath-Klassiker wie ›Children Of The Grave‹ oder ›Paranoid‹. Bild- und Tonqualität sind eher mittelmäßig, doch für eine Aufnahme aus den frühen Achtzigern völlig in Ordnung. Außerdem unterstreicht dies den Nostalgieeffekt noch mehr. Schade ist jedoch, dass die DVD wirklich nur den Live-Mitschnitt enthält und keine Extras wie Clips oder Dokus. Außerdem wäre es zum traurigen Jubiläum sicher schöner gewesen, noch einmal eine Aufnahme mit Randy Rhoads zu sehen. Für Fans von Ozzy und Live-Mitschnitten im allgemeinen sicher eine nette Anschaffung. Wer von einem solchen Produkt jedoch mehr erwartet, wird hier leider enttäuscht.

 

Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Chris Shiflett: Das letzte Wort

„Ehrlich gesagt bin ich nicht gut darin, mir eine Auszeit zu nehmen“, sagt Chris Shiflett. „Ich muss ständig spielen...

Gitarrenhelden: George Harrison

In den Anfangstagen der Beatles wurde er übersehen, doch dann wurde er als einer der großen Stilisten neu bewertet. ...

Video der Woche: George Thorogood ›Bad To The Bone‹

Wir gratulieren George Thorogood! Die amerikanische Blues-Rock-Legende feiert heute sein 74. Wiegenfest. Seine größten Erfolge feierte George Thorogood zwischen...

CLASSIC ROCK präsentiert: Nathaniel Rateliff & The Nightsweats live

Ist er solo unterwegs, lebt die Show vom eher folkigen Charakter der Stücke, dem zurückhaltenden Gitarrenspiel und dem Schmelz...

Sweet: Andy Scott über Steve Priests Extravaganz

Im großen Titelstory-Interview sprach Andy Scott, "last man standing" des Original-Line-Ups von Sweet, zweieinhalb Stunden über das Vermächtnis seiner...

Philip Sayce: THE WOLVES ARE COMING

Corona ist schuld: Der Guitar-Hero Philip mutiert zum Zappelphilip Freunde der E-Gitarre kennen die Helden der Szene. Sayce spielte nicht...

Pflichtlektüre

Neuerscheinungen: Ab heute im Plattenladen

Was gibt es Schöneres, als das Wochenende mit ein...

AC/DC: ›Shot In The Dark‹ kommt am 07.10.

In einem zweiten Teaser verweisen AC/DC auf kommenden Mittwoch....

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen