Nine Inch Nails: Zwei neue Alben gegen die Corona-Einsamkeit

Nine Inch Nails 2017„Musik hat es immer schon geschafft, uns ein bisschen weniger allein fühlen zu lassen.“ Deshalb schenken uns die Nine Inch Nails jetzt die Alben GHOSTS V und GHOSTS VI.

Die Nine Inch Nails haben überraschend gleich zwei neue Studioplatten frei verfügbar auf ihre Homepage und auf YouTube gestellt (weitere Streaming-Plattformen sollen heute Abend folgen). Sie heißen GHOSTS V: TOGETHER und GHOSTS VI: LOCUSTS.

Dazu gibt’s ein Statement von den Industrial-Größen: „Die News werden immer düsterer, und auch wir schwanken wild zwischen vorsichtiger Hoffnung und tiefster Verzweiflung. Es wechselt oft von Minute zu Minute“, schreiben Trent Reznor and Atticus Ross.

Auch wenn sie sich immer eher als „antisoziale Typen“ definiert hätten, die lieber allein sind, habe die aktuelle Situation in der Corona-Krise in ihnen doch das Bedürfnis nach Zusammenhalt geweckt.

„Musik hat es immer schon geschafft, uns ein bisschen weniger allein in der Welt fühlen zu lassen… Hoffentlich schafft sie dasselbe bei euch.“

Dass sie die beiden Alben jetzt veröffentlichten, sei auch der Versuch, „nicht verrückt zu werden“, so Reznor und Ross. „GHOSTS V: TOGETHER passt dazu, wenn es so scheint, dass alles okay sein könnte. Und GHOSTS VI: LOCUSTS… nun, ihr werdet es rausfinden.“

„Und denkt daran, wir stecken gemeinsam in dieser Sache und wir werden auch das überstehen. Wir freuen uns, euch bald wieder zu sehen. Seid vernünftig, bleibt in Sicherheit und passt aufeinander auf“, schließen Reznor und Ross.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here