Niedeckens BAP: Heldenvideo zu ›Huh die Jläser, huh die Tasse‹

-

Niedeckens BAP: Heldenvideo zu ›Huh die Jläser, huh die Tasse‹

- Advertisment -

Niedeckens Bap HeldenversionWolfgang Niedecken verneigt sich mit einem Song vor den Helden unseres Alltags. Jetzt mit aktualisiertem Video.

Mit seinem jüngsten Reggae-Song ›Huh die Jläser, huh die Tasse‹ feiert Wolfgang Niedeckens BAP sowohl die Klimaaktivisten von Fridays for Future, die Ärzte und Pfleger, die uns durch die aktuelle Krise helfen, als auch diejenigen, die sich ehrenamtlich für Obdachlose und Geflüchtete einsetzen.

Und ganz allgemein diejenigen, „die beruflich und ehrenamtlich im weitesten Sinn im sozialen Bereich arbeiten, oft unterbezahlt und in unserer Gesellschaft viel zu wenig beachtet sind“.

Das ursprüngliche Video zum Song bestand aus Studioaufnahmen der Band aus den letzten Jahr. Fans wurden anschließend gebeten, Fotos von Heldinnen und Helden ihres Alltags zu schicken. Nun ist die sogenannte Heldenversion von ›Huh die Jläser, huh die Tasse‹ fertig.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Titelstory: The Beatles – “Die beste Band aller Zeiten”

Mit Superlativen ist es ja so eine Sache, doch dieses Zitat stammt von Lemmy Kilmister. Und wer sind wir,...

Nathaniel Rateliff & The Night Sweats: Zukunft ungewiss

Nach einem Soloausflug ist Soulrock-Songwriter Nathaniel Rateliff zurück bei den Night Sweats. Auf dem neuen Album THE FUTURE zeigt...

Rückblende: Jimi Hendrix mit ›Dolly Dagger‹

Wie der berühmteste Uhrturm in London und Jimis Hauptgroupie seinen letzten großen Song inspirierten. Frühmorgens an einem Tag im August...

Video der Woche: Bon Jovi mit ›You Give Love A Bad Name‹

Am 27.11.1986 erreichten Bon Jovi mit ›You Give Love A Bad Name‹ die Pole Position der US-Single-Charts - ihr...
- Werbung -

Jason Isbell & The 400 Unit: GEORGIA BLUE

Georgia ist blau, Trump aus dem Weißen Haus und Jason Isbell & Co. aus dem Häuschen: politisch aufgeladeneAmericana Die Country-Szene...

Monster Truck: Kritik für fragwürdige Kollaboration mit Kid Rock

Kid Rock hat sich den Monster-Truck-Song ›Don't Tell Me How To Live‹ vorgeknöpft und eine eher fragwürdige Version daraus...

Pflichtlektüre

Accept: TOO MEAN TO DIE

100% Accept! Irgendwie bringen viele Fans Accept immer noch mit...

Pop Evil: „Ein bisschen weiser, ein bisschen schlauer, ein bisschen witziger“

Nach fünf Platten, die mit einer Mischung aus Hardrock,...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen