Coldplay

-

Präsentiert

Die ganze Geschichte Der Grössten Rockband Aller Zeiten!

Coldplay

- Advertisment -

coldplay_Sarah Lee_Im Musikgeschäft hat Chris Martin (34, 2.v.l.) alles erreicht. Jetzt, mit seinem fünften Album MYLO XYLOTO, will der Brite unsere demokratischen Grundrechte retten. CLASSIC ROCK traf den radikalisierten Multimillionär in London.

Chris, was ist ein „Mylo Xyloto“?
Was immer du willst. (lacht) Wir fanden den Begriff allein deshalb toll, weil man ihn googeln kann, ohne eine Bedeutung zu finden. Und selbst wenn er jetzt ein bisschen dämlich wirkt: Eines Tages wird er hoffentlich auf einer Ebene mit Coca Cola, Google, YouTube und all diesen Sachen stehen, die vorher auch nichts bedeutet haben – bis jemand etwas erfunden hat. Wobei ich sagen muss, dass er ja auch zu unserem Bandnamen passt, zu Coldplay. Da wusste zunächst auch keiner, was er bedeutet.

Inwieweit handelt es sich um ein Konzeptalbum?
Zu etwa 73 Prozent. Wenn du eine durchge­hen­de Geschichte finden willst, gibt es die auch. Nämlich eine Art Parallelwelt, in der je-der überwacht wird und trotzdem versucht, so etwas wie Liebe und Geborgenheit zu finden.

George Orwell, die „Weiße Rose“-Bewegung und „The Wire“ lassen grüßen?
„The Wire“ ist eine der besten Serien, die es gibt. Sie ist unglaublich kreativ. Wobei wir von vielen verschiedenen Dingen beeinflusst sind – auch von „The Road“, dem Roman von Cor-mac McCarthy. Und was die Bewegung „Wei-ße Rose“ betrifft, so denke ich, dass jeder von Leuten angezogen wird, die ihre Lei­den­schaft offen zur Schau stellen. Da sind die Ge­schwis­ter Scholl einfach nur ein Beispiel.

Wie viel Gesellschaftskritik steckt dahinter?
Eine Menge! Wir leben in einer Zeit, in der die individuelle Freiheit mit Füßen getreten wird. In der die Regierungen sich nur um die In­te­res­sen der Wirtschaft kümmern. Dagegen müssen wir uns wehren. Und wir müssen uns auch privat wieder mehr auf das konzentrieren, was wichtig ist: Liebe, Glück und Harmonie.

Wähnst du dich da auf einer Mission?
Warum nicht? Ich hätte nichts dagegen, die Welt zu retten. Das ist definitiv besser, als von noch mehr Geld zu träumen – was eh schon zu viele tun.

Vorheriger ArtikelWerkschau: Camel
Nächster ArtikelFlorence & The Machine

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Kiss: Grenzenlos superlativ!!!

Als die „hottest band in the world“ 2018 ihre Abschiedstournee bekannt gab, war der Aufschrei nicht sonderlich groß. Dass...

Greta Van Fleet: Neues Live-Video zur Single ›Age Of Man‹

Von ihrer jüngsten Single ›Age Of Man‹ haben Greta Van Fleet jetzt eine Live-Version inklusive Video veröffentlicht. Darin zeigen...

Blues-Boom: Lead Belly

Baumwollpflücker, Blues-Pionier, Casanova, verurteilter Mörder und Urvater des Rock'n'Roll. Lead Belly kam 1885 als Huddie Ledbetter in Mooringsport, Louisiana, auf...

Janis Joplin: Little Girl Lost

Die Geschichte hinter I GOT DEM OL' KOZMIC BLUES AGAIN MAMA! Janis Joplins Verwandlung von einem Bandmitglied zur Solo-Diva (inklusive...
- Werbung -

The Besnard Lakes: Hier Tickets für Online-Konzert gewinnen

Am 29. Januar veröffentlichen The Besnard Lakes ihr neues Album THE BESNARD LAKES ARE THE LAST OF THE GREAT...

Foo Fighters: Neues Video zur Single ›Waiting On A War‹

Vor wenigen Tagen haben die Foo Fighters ihre neue Single ›Waiting On A War‹ herausgebracht, jetzt legen Dave Grohl...

Pflichtlektüre

Neil Young im großen Interview: King Rumpel

Wer nicht hören will, muss fühlen. Meint zumindest Neil...

Shinedown: Hier den Clip zur neuen Single ›Devil‹ sehen

Im Mai kommt das sechste Shinedown-Album ATTENTION ATTENTION. Die...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
Für dich empfohlen