0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Neuheiten: Ab heute im Plattenladen

-

Neuheiten: Ab heute im Plattenladen

- Advertisement -

Freitags werden die Plattenregale mit den neuesten Erscheinungen bestückt. Heute mit dabei: die backfrischen Werke von The Damned, Dave Hause, Philip Bradatsch und Plainride.

The Damned: DARKADELIC

“Das eröffnende ›The Invisible Man‹ kommt, wie zuletzt fast typisch für The Damned, gar nicht so stark aus den Startlöchern – was dann aber folgt, ist in einigen Belangen sogar noch stärker als das ohnehin schon entwaffnende EVIL SPIRITS.”

Hier geht’s zur Review…

Plainride: PLAINRIDE

“Den Abschluss findet PLAINRIDE mit dem siebenminütigen Bar-Piano-Blues ›The Lilies‹, der im Chorus wunderbar poppig wird und zum Schluss raus richtig aufblüht. Ein wilder Ritt, diese Platte, manchmal etwas wankelmütig, könnte man sagen – ziemlich spannend und gelungen.”

Hier geht’s zur Review…

Philip Bradatsch: PHILIP BRADATSCH

“›Keiner weiß wie ich mich wirklich fühle‹ erspürt, begleitet lediglich von der Akustischen, die Antwort auf die Frage nach Selbstverwirklichung in einer zu viel einfordernden Gesellschaft, und auch sonst hat Bradatsch wieder mehr Fragen als Gewissheiten auf seiner Suche nach dem großen Sinn gefunden. Fragil, introspektiv, flüchtig: In Bradatschs Welt möchte man verharren.”

Hier geht’s zur Review…

Dave Hause: DRIVE IT LIKE IT’S STOLEN

“Anders als in der Vergangenheit dreht sich inzwischen auch nicht mehr alles autobiografisch um Hause selbst. Immer öfter mischt er deshalb Fakt und Fiktion, als wolle er sagen: Auch wenn man nicht reparieren muss, was nicht kaputt ist, braucht man nicht auf der Stelle treten.”

Hier geht’s zur Review…

Weiterlesen

Black Sabbath: Boxset ANNO DOMINI zu Tony-Martin-Ära

Am 31. Mai erscheint das Boxset ANNO DOMINI, das sich mit dem Zeitraum 1989-1995 der Tony-Martin-Ära von Black Sabbath beschäftigt. Für viele Fans ist...

Pearl Jam: DARK MATTER

Die Überlebenskünstler aus Seattle strahlen auf Album Nummer 12 jede Menge Elan und Energie aus Es ist unmöglich, sich einem neuen Pearl Jam-Album zu nähern,...

The Allman Brothers Band: R.I.P., Dickey Betts

Am 18.04. erklärte David Spero, Manager von Dickey Betts, dass der Künstler im Alter von 80 Jahren in Florida verstorben ist. Betts hatte ein...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisment -