Paul & Linda McCartney – Ram The 40th Anniversary Deluxe Edition

-

Paul & Linda McCartney – Ram The 40th Anniversary Deluxe Edition

Rustikales aus dem schotti- schen Hochland:
Pauls und Lindas kleines Meisterwerk

McCartneys Solostart wirkte etwas halbgar, unter mal eben Hingehuschtem fand sich nur ein patenter Song: ›Maybe I’m Amazed‹. Doch wetzt der seinerzeit auf rustikales Landleben im schottischen Hochland geeichte Macca die Scharte schnell wieder aus, als er ein Jahr später das einzige Duo- Werk mit Gattin Linda folgen lässt: RAM mit seinen zwölf Songs schwelgt regelrecht in ländlicher Idylle, die sich ungeniert auch auf dem Cover ausbreitet.

Entstanden im Heimstudio, eingespielt aber in New York mit Schlagzeuger Denny Seiwell, den Gitarristen David Spinozza und Hugh McCracken sowie den McCartneys an diversen Instrumenten, entwickelt sich der Longplayer rasch zum Fan-Favoriten. Vor allem in den USA schätzt die Anhängerschaft zwar eingän- gige, aber sich nicht anbiedernde Songs wie ›Too Many People‹, ›3 Legs‹ und ›Dear Boy‹ zwischen Folk, Pop, Rock und Blues, die sich in den Texten mit Widersacher John Lennon Auseinandersetzen, der auf IMAGINE gewohnt sarkastisch antwortet. Im Vakuum nach der Trennung rennen ohnehin sämtliche Produktionen der Liverpooler offene Türen ein. Paul und Linda tönen auf RAM am meisten nach Beatles, wenn sie in ›Uncle Albert/ Admiral Halsey‹ ironisch ›Yellow Submarine‹ fortsetzen, wenn ›Smile Away‹ und ›Eat At Home‹ aufs WHITE ALBUM und ›Monkberry Moon Delight‹ sowie ›Back Seat Of My Car‹ auf ABBEY ROAD abzielen.

Als schlicht erstaunlich entpuppen sich die diversen Formate zum Jubiläum: mehrere CD-Ausgaben und gleich zwei Vinyl-Editionen liegen vor. Besonders THE 40th ANNIVER- SARY DELUXE EDITION überzeugt mit reichlich Zusatzmaterial aus Demos, Alternative Takes und Singles. Zusätzlich findet sich das erst 1977 veröffentlichte, instrumentale RAM- Coverwerk THRILLINGTON unter Pauls Pseudonym Percy „Thrills“ Thrillington. Aber auch die kompletten Stereo-und Mono-Mixe finden sich auf drei CDs, dazu gibt’s eine DVD- Doku, zwei Bücher, fünf Drucke, acht Text-Faksimiles und einen exklusiven Download.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Scorpions: Don’t Stop Believing

Während der bescheidenen Feierlichkeiten zum 50. Jubiläum ihrer ersten Veröffentlichung bereiten sich die Scorpions auf ihr 19. Album ROCK...

Aerosmith: Steven Tyler wieder in Entzugsklinik

Vor wenigen Stunden veröffentlichten Aerosmith ein Statement, in dem sie erklärten, dass die Daten ihrer Residency in Las Vegas...

Rückblende: Bob Dylan – ›Visions Of Johanna‹

Der größte aller Songwriter hat Geburtstag. Fast zeitgleich jährt sich das Erscheinen seines vielleicht besten Albums BLONDE ON BLONDE....

Bruce Springsteen: Deutschlandkonzerte angekündigt

2023 geht der Boss mit seiner E Street Band auf Welttournee. Dabei macht Bruce Springsteen auch in Deutschland und...

Axel Rudi Pell: Ruhelos

Für Axel Rudi Pell sind Verschnaufpausen ein Fremdwort. Selbst während der COVID-19-Pandemie und der damit einhergehenden Ungewissheit im Musikbusiness...

Spiral Skies: Verliebt in die Melodie

Die Entstehung von DEATH IS BUT A DOOR war von Turbulenzen geprägt. Pandemie-Wahnsinn, Kontaktbeschränkungen, Veröffentlichungsverschiebungen und kurz nach Abschluss...

Pflichtlektüre

Live: Amplifier

München, Feierwerk Allgegenwärtige Oktopusse und progressives Entertainment. Für einen Montagabend werden...

Was macht eigentlich: Lene Lovich?

Ursprünglich hätte Lene Lovich ja den Part der Punkerin...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen