Neil Young: Protestsong ›Indian Givers‹ samt Video veröffentlicht

-

Neil Young: Protestsong ›Indian Givers‹ samt Video veröffentlicht

- Advertisment -

neil young indian giversNeil Young als Vorkämpfer für Umwelt und Minderheiten und gegen das “große Geld”: Diese Geschichte findet mit ›Indian Givers‹ ihre Fortsetzung.

Neil Young präsentiert sich erneut als großer Rebell der Rockmusik. Im neuen Stück ›Indian Givers‹ schließt er sich dem Protest von US-Umweltschutzorganisationen und amerikanischen Ureinwohnern gegen die im Bau befindliche “Dakota Access Pipeline” an, die Öl von North Dakota nach Illinois transportieren soll.

“There’s a battle raging on the sacred land/Our brothers and sisters have to take a stand”, singt Young und wettert damit gegen Bauarbeiten auf von Indianerstämmen als “heilig” angesehenem Land. “Big money going backwards and ripping the soil/Where graves are scattered and blood was boiled”, heißt es weiter.

Außerdem warnt der Kanadier im kämpferischen Akustik-Song vor den Langzeitfolgen von Umweltverschmutzung: “Across our farms and through our waters/All at the cost of our sons and daughters/Our brave songs and daughters/We’re all here together fighting poison waters.”

Im Clip sind abwechselnd Young am Steuer seines Autos und Videoausschnitte von den Protesten gegen die betreffende Öl-Pipeline zu sehen.

Neil Young im Einsatz für die gute Sache – im Video zu seinem neuen Track ›Indian Givers‹:

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Blackberry Smoke: Tourverschiebung auf 2023

Eigentlich wollten Blackberry Smoke mit ihrem neuen Album YOU HEAR GEORGIA im Gepäck bereits im Februar 2022 durch Deutschland...

Steve Earle: Lieder vom verlorenen Sohn

Kann es einen traurigeren Anlass für ein Platte geben? Mit J.T. erhalten die Lieder des im August verstorbenen Songwriters...

Mick Taylor: Ein ruhender Stein

Mick Taylor war Mitglied der Rolling Stones zu deren prächtigster Blütezeit. Kollege Slash erklärt die Besonderheit seines oftmals unterbewerteten...

Video der Woche: The Ronettes ›Be My Baby‹

Heute vor einem Jahr verstarb Produzentenlegende und Schöpfer des Ronettes-Hits ›Be My Baby‹ Phil Spector im Alter von 81...
- Werbung -

Judas Priest: Live nur noch zu viert?

Als 2018 bekannt wurde, dass Glenn Tipton aufgrund seiner Parkinson-Erkrankung kein fester Bestandteil von Judas Priests Live-Line-Up mehr sein...

Saxon: CARPE DIEM

Edelmetall zum 45. Saxon-Jubiläum Knappe elf Monate nach der Coverscheibe INSPIRATIONS (2021) steht mit CARPE DIEM bereits der heißerwartete Nachfolger...

Pflichtlektüre

Paul Weller – WAKE UP THE NATION!

Der „Changing Man“ bleibt sich treu - und unvorhersehbar. Mag...

Meine erste Liebe: MADE IN JAPAN

Der schwedische Shred-Star Yngwie Malmsteen über das Livealbum, das...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen