Musikerkollegen trauern um verstorbenen Chris Squire

-

Musikerkollegen trauern um verstorbenen Chris Squire

yes chris squireZahlreiche Rock-Acts, darunter der langjährige Yes-Sänger Jon Anderson, haben sich zum Tod von Chris Squire geäußert.

Am Wochenende ist Chris Squire im Alter von 67 Jahren an Leukämie gestorben. Nun haben viele Musikerkollegen ihre Trauer über den Tod des Bassisten bekundet. Squires früherer Yes-Kollege Jon Anderson meldete sich über seine offizielle Website: “Chris war ein wichtiger Teil meines Lebens, wir waren musikalische Brüder. Er war ein einzigartiger Bassist – sehr poetisch – und er hatte ein wunderbares Harmoniegefühl.”

Squire habe einen großartigen Sinn für Humor gehabt, so Anderson: “Es sagte immer, er sei Darth Vader und ich Obi-Wan. Ich stellte ihn mir immer als Christopher Robin zu mir als Winnie Puuh vor.” Gemeinsam hätten sie unbekannte Wege beschritten und musikalische Berge erklommen.

Neben Anderson äußerten sich u. a. Gene Simmons, Tom Morello, Geezer Butler, Robert Trujillo und Dave Mustaine zu Wort.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Rückblende: Bob Dylan – ›Visions Of Johanna‹

Der größte aller Songwriter hat Geburtstag. Fast zeitgleich jährt sich das Erscheinen seines vielleicht besten Albums BLONDE ON BLONDE....

Bruce Springsteen: Deutschlandkonzerte angekündigt

2023 geht der Boss mit seiner E Street Band auf Welttournee. Dabei macht Bruce Springsteen auch in Deutschland und...

Axel Rudi Pell: Ruhelos

Für Axel Rudi Pell sind Verschnaufpausen ein Fremdwort. Selbst während der COVID-19-Pandemie und der damit einhergehenden Ungewissheit im Musikbusiness...

Spiral Skies: Verliebt in die Melodie

Die Entstehung von DEATH IS BUT A DOOR war von Turbulenzen geprägt. Pandemie-Wahnsinn, Kontaktbeschränkungen, Veröffentlichungsverschiebungen und kurz nach Abschluss...

Was macht eigentlich: Linda Ronstadt?

In einem Interview vom letzten Jahr meinte Linda Ronstadt, dass sie fast ununterbrochen singen würde, was aber oft niemand...

High South: Ein bisschen Frieden

Corona und Weltlage hin oder her: Die amerikanischen Retro-Folk-Rocker von High South sind kompromisslos positiv gepolt – wovon wir...

Pflichtlektüre

Anvil: IMPACT IS IMMINENT

Wertarbeit mit dem Amboss Diese unermüdlichen Kanadier ziehen seit 1978...

The Black Keys: “Paartherapie” in neuem Clip ›Go‹

Genervt im Hippie-Camp: Nach fünf Jahren Abstand sollen die...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen