Metallica: Seht den Rock in Rio-Auftritt in voller Länge

-

Metallica: Seht den Rock in Rio-Auftritt in voller Länge

Metallica Rock in rio 2015Fast zweieinhalb Stunden geballte Metal-Power gefällig? Ein Video-Mitschnitt der Metallica-Show beim Rock in Rio-Festival macht’s möglich.

Nach der obligatorischen ›The Ecstasy Of Gold‹-Einleitung spielten James Hetfield, Lars Ulrich und Kollegen am Samstag (19. September) ein explosives Set. Vor 80.000 Fans enterten sie die Bühne mit ›Fuel‹ und gaben in der Folge zahlreiche Klassiker zum Besten, darunter ›The Unforgiven‹, ›One‹, ›Master of Puppets‹ und ›Nothing Else Matters‹. Den Schlusspunkt setzte ›Enter Sandman‹.

Der Rio-Gig war Metallicas letztes geplantes Konzert in diesem Jahr. Ende Mai waren die Metal-Legenden auf dem Rockavaria in München zu Gast. Ausschnitte aus der Show im Olympiastadion gibt’s hier.

Hier seht ihr, wie Metallica den Fans in Rio über zwei Stunden lang einheizten:

Die Tracklist des Abends:
01. Fuel
02. For Whom The Bell Tolls
03. Battery
04. King Nothing
05. Ride The Lightning
06. The Unforgiven
07. Cyanide
08. Wherever I May Roam
09. Sad But True
10. Turn The Page
11. The Frayed Ends Of Sanity
12. One
13. Master of Puppets
14. Fade To Black
15. Seek And Destroy

Zugaben:

16. Whiskey In the Jar
17. Nothing Else Matters
18. Enter Sandman

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Kiss: Live in der Schleyerhalle, Stuttgart (28.06.)

Am 28. Juni machten Kiss im Rahmen ihrer “End Of The Road”-Abschiedstour in Stuttgart in der Schleyerhalle Halt und...

Dokken: Von verlorenen Liedern und Bratäpfeln

Nach knapp vierzig Jahren sind Don Dokken beim Aufräumen alte Tapes aus seiner Zeit in Deutschland in die Hände...

Die fünf Gesichter von Deep Purple: Ian Paice

2019 beendeten sie ihre „Long Goodbye“-Tournee. Doch ihre letzten drei Alben haben ihnen so viel neuen Schwung gegeben, dass...

Judas Priest: Live in München (Zenith, 27.06.)

Priest! Priest! Priest! Nach einem stimmungsmachenden Warm-Up durch die Dead Daisies mit ("neuem") Frontmann Glenn Hughes kommen Judas Priest nach...

Scotty Moore: Rest In Peace

Scotty Moore, der erste Gitarrist von Elvis Presley und Vorbild von Keith Richards und George Harrison, ist heute vor...

Junkyard Drive: Neue, alte Einflüsse

Die Dänen Junkyard Drive lieben deftigen Rock. Das ist ELECTRIC LOVE, dem neuen, dritten Album der Burschen aus –...

Pflichtlektüre

Desert Trip: So war die erste Hälfte des Megafestivals

Bob Dylan als Vorband, die Rolling Stones covern die...

Freddie Mercury: Wie er wirklich war…

Hannes Rossacher, Filmemacher, Videoregisseur und Produzent aus Wien. Von...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen