0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Meine erste Liebe: THANK CHRIST FOR THE BOMB

-

Meine erste Liebe: THANK CHRIST FOR THE BOMB

- Advertisement -

Der Gitarrist von The Damned über das „Psychedelischer Punk“- Meisterwerk von 1970, das sein Leben veränderte.

THANK CHRIST FOR THE BOMB ist das fantastischste Album, das ich je gehört habe. In einem Moment ist es ein Vollgas-Powertrio, das diesen manischen Quasi-Punkrock spielt – wütend, gegen das Establishment und den Krieg –, und im nächsten fahren sie dann das Tempo runter zu diesem extrem leisen und dezenten Fingerpicking-Zeug. Tony McPhee, der Gitarrist, ist ein absolutes Genie. Er war der britische Hendrix, y’know? Er beherrschte diese donnernden Feedback-Soli und ging mit seinem Instrument wirklich an die Grenzen. Und was er nicht über Blues weiß, ist nicht wissenswert. THANK CHRIST erschien 1970. Ich kaufte es mir damals und muss über die Jahre drei Vinylexemplare davon abgewetzt haben. Das lief bei mir ständig. Als ich dann selbst anfing, Songs zu schreiben, war ich dankbar, davon beeinflusst worden zu sein. Für mich war das psychedelischer Punk – wie, Soft Machine und Syd Barrett. Das Problem an dem Begriff „Prog-Rock“ ist, dass er von Bands wie Yes, Genesis und ELP beschmutzt wurde. The Groundhogs waren das vielleicht beste Beispiel für Prog-Rock überhaupt – eine Mischung aus Blues, Psychedelik und Pop, die nie mehr übertroffen wurde. THANK CHRIST ist ein perfektes Album. Kein einziger Track darauf ist Füllmaterial und die Abfolge ist genial. Und es ist unglaublich atmosphärisch.

- Advertisement -

Weiterlesen

Video der Woche: ZZ Top mit ›Velcro Fly‹

Heute hätte Dusty Hill Geburtstag. Der Bart-Zwilling von ZZ-Top-Frontmann Billy Gibbons ist leider am 21. Juli 2021 im Alter von 72 Jahren verstorben. Der...

Metallica: Einstimmung zum Tourstart am 24.05.

Am 24. Mai geht die "M72 World Tour" von Metallica in München in die nächste Runde. Das dortige Olympiastadion werden die Thrash-Metaller gleich zweimal...

Slash: Neue Single ›Papa Was A Rolling Stone‹ feat. Demi Lovato

Nicht nur erscheint heute Slashs neues Album ORGY OF THE DAMNED, mit ›Papa Was A Rolling Stone‹ hat die Gitarrenlegende auch noch eine Single...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisment -

Welcome

Install
×