Meilensteine: Ende einer Legende – Blondie zerbrechen kurz nach ihrem Zenit

-

Meilensteine: Ende einer Legende – Blondie zerbrechen kurz nach ihrem Zenit

Blondie1. November 1982: Blondie geben ihre offizielle Trennung bekannt.

Als archetypisch fotogenen Aushängeschildern der Punk- und New-Wave-Bewegung gelang der Formation Blondie der Aufstieg von der New Yorker Szeneband aus dem CBGBs-Umfeld zu internationalem Starruhm. Im Karrierezenit von 1978 bis 1980 mit den US-Nummer-1-Hits ›Heart Of Glass‹, ›Call Me‹, ›The Tide Is High‹ und ›Rapture‹ sowie dem Multiplatin-Albumtriptychon PARALLEL LINES, EAT TO THE BEAT und AUTOAMERICAN galten Blondie als absolutes Nonplusultra.

Inflationär häufig prangte das Antlitz der platinblonden Frontfrau Deborah Harry auf Magazincovern. Ebenso fixierten sich bei TV-Auftritten die Kameras über Gebühr oft auf die damals 33-jährige Sängerin mit wesentlich jüngerem Erscheinungsbild, deren Sangeskarriere schon 1968 mit der Hippie-Band Wind In The Willows gestartet war und sich jeweils kurzfristig mit den Stilettoes und Angel And The Snake fortgesetzt hatte. Bald schon galt die eigentlich kumpelhafte, jedoch als Marilyn Monroe des New Wave überstilisierte Harry als das Synonym für den Gruppennamen Blondie.

Was fatale Folgen nach sich zog. Kriselte es doch im Inner Sanctum der von Harry und Lebensabschnittspartner Gitarrist und Komponist Chris Stein gegründeten Band. Unmut über die permanente Fokussierung auf Harry führte zur Zersplitterung: Gitarrist Frank Infante und Bassist Nigel Harrison, ohnehin ganz unten in der Bandhierachie, frönten dem hedonistischen Lifestyle.

1981 veröffentlichte Keyboarder Jimmy Destri das Solowerk HEART ON A WALL, Harry das von den Chic-Kollegen Nile Rodgers und Bernard Edwards produzierte KOOKOO. Schlagzeuger Clem Burke fungierte als diplomatischer Vermittler.

Als 1982 das sechste Blondie-Album THE HUNTER weit hinter den Erwartungen zurückblieb, finanzielles Missmanagement offenkundig wurde, die geplante Welttournee aufgrund zu geringer Ticketnachfrage zusammengestrichen werden musste und zudem Stein an einer Autoimmunstörung erkrankte, zogen Blondie die Reißleine. Am 1. November 1982 gab das Sextett seine offizielle Trennung bekannt.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Dave Grohl: Gastauftritt bei Show von Paul McCartney

Am 25. Juni erschien Dave Grohl auf der Bühne des Glastonbury Festivals, um zusammen mit Paul McCartney dessen Songs...

Def Leppard: Stadion-Tour wird nach Europa kommen

Aktuell befinden sich Def Leppard zusammen mit Mötley Crüe, Poison und Joan Jett & The Blackhearts auf großer Stadiontour...

Video der Woche: Toto mit ›Africa‹

David Paich wird heute 68 Jahre. Der Keyboarder, Sänger und Songwriter ist Gründungsmitglied von Toto und als Komponist verantwortlich...

Was machen eigentlich Air Supply?

Die PR-Agentur bittet im Zusammenhang mit Air Supply, auf den Terminus „Soft Rock“ zu verzichten, da es bei den...

Ein Abend für die Ewigkeit: The Clash live 1980

The Clash live, 27. Januar 1980, Sheffield, Top Rank. Da waren sie: The Clash, ganz hinten auf der kaum beleuchteten...

Meilensteine: BROKEN ENGLISH von Marianne Faithfull entsteht

Mai/Juni/Juli 1979: In den Londoner Matrix Studios entsteht Marianne Faithfulls Comeback-Album BROKEN ENGLISH Leicht nachvollziehen lässt sich der Werdegang von...

Pflichtlektüre

Strand Of Oaks – IN HEAVEN

Der achte Streich Neben Timothy Showalter, dem Mastermind, Sänger, Songwriter,...

Accept – Neues Kapitel

Spektakuläres Comeback nach anfänglicher Fehlzündung: Auch ohne Originalsänger Udo...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen