Marianne Faithfull und Muddy Waters – THE MONTREUX YEARS

-

Marianne Faithfull und Muddy Waters – THE MONTREUX YEARS

Nach THE MONTREUX YEARS VOL. 1 mit Konzertmitschnitten von Etta James und Nina Simone folgt, abermals als 2-CD- und 2-LP-Set sowie in diversen Digitalformaten erhältlich, der nächste Teil der Archivauswertung des von Gründer Claude Nobs 1967 gestarteten alljährlichen Montreux Jazz Festivals. Marianne Faithfull, begnadete Schauspielerin wie Singer/Songwriterin, gab sich 1995, 1999, 2002, 2005 sowie 2009 die Ehre. Ihr von einer ausgezeichneten Band samt Blechbläsern begleitetes Set, das erste Livealbum seit mehr als zehn Jahren, startet im Auditorium Stravinski mit einer eindrucksvollen Version von Van Morrisons ›Madame George‹. Gleich vier Tracks – ›Guilt‹, ›Why D’ya Do It‹, ›Working Class Hero‹ sowie der Titelsong – stammen vom LP-Meilenstein BROKEN ENGLISH (1979). Dazu gibt’s die Faithfull-Klassiker ›Sister Morphine‹ (1969) und das noch ältere ›Come And Stay With Me‹ (1965). Eine Hommage an eine gewisse Christa Päffgen erweist Miss Faithfull mit ›Song For Nico‹.

Schlicht hinreißend rustikal das 16-Track-Set von Blues-Pionier Muddy Waters aus dem Jahr 1972 – wir hören authentische Blues-Roots mit den Evergreens ›County Jail‹, › I’m Ready‹, ›Howlin’ Wolf‹, ›Mannish Boy‹, ›Rollin’ And Tumblin’‹, ›Got My Mojo Working‹ und ›I’m Your Hoochie Coochie Man‹. Es gab Zeiten, da wollten die Rolling Stones exakt so klingen (leider lange vorbei). Waters’ ›Still A Fool‹, auch als ›Two Trains‹ bekannt, geht noch immer unter die Haut.

Marianne Faithfull, THE MONTREUX YEARS, BMG RIGHTS/WARNER

8 von 10 Punkten

Muddy Waters, THE MONTREUX YEARS, BMG RIGHTS/WARNER

8 von 10 Punkten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

CLASSIC ROCK präsentiert: The White Buffalo live

Auf seinem aktuellen Album YEAR OF THE DARK HORSE, mit dem Jake Smith alias The White Buffalo auf Deutschlandtour...

Fleetwood Mac: Band wohl vor dem Aus

Auf dem roten Teppich der Grammy-Verleihungen gab Mick Fleetwood der Los Angeles Times ein kurzes Interview zum Fortbestehen der...

Kiss: Paul Stanley nutzt Backing Tracks

Schon seit einiger Zeit müssen sich Kiss Vorwürfe machen lassen, weil sie live auf der Bühne offensichtlich Backing Tracks...

Titelstory: Guns N’ Roses – The Most Dangerous Reunion In The World

Als „gefährlichste Band der Welt“ wuchsen sie und ihr Ruf Ende der 80er Jahre über die Stadtgrenzen von Los...

Grammys: Auszeichnungen für Ozzy Osbourne

Gestern Abend fand die Grammy-Verleihung in Los Angeles statt. Neben zahlreichen Pop-Acts wurden auch einige Musiker und Musikerinnen alternativer...

Alex Harvey: Vergessener Rock-Künstler

Am 4. Februar 1982, einen Tag vor seinem Geburtstag, starb Alex Harvey während einer Tournee an einem Herzinfarkt. Der...

Pflichtlektüre

LED ZEPPELIN by Led Zeppelin

Nostalgiewälzer. Ich glaube, dass am Ende der ersten Nummer jedem...

Arctic Monkeys: THE CAR

Orchester-Pop in Cinemascope „Put your heavy metal to the test,...

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen