0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

-

Madrugada: CHIMES AT MIDNIGHT

Die Meister der Dämmerungsmusik

So richtig war ja nie klar, weshalb es Madrugada nur in ihrer norwegischen Heimat zu Superstars gebracht haben. Ihr schwermütiger Moll-Klang irgendwo zwischen Nick Cave and The Bad Seeds, The National und Tindersticks brachte zwischen 1999 und 2008 fünf Platten hervor, jede für sich eine ausgezeichnete Untermalung für seelische Zerrüttung und zerstobene Herzen. 2019 dann ein erstes Lebenszeichen – und jetzt endlich ein neues Album. CHIMES AT MIDNIGHT knüpft erfreulich nahtlos an das letzte Album MADRUGADA an. Die Welt ist eine andere, die Probleme sind nicht kleiner geworden. Und die Norweger sind immer noch die Schattenmänner des Indie-Rock, die Meister des wogenden Pathos, der Dämmerungsmusik. Ihre Songs sind kunstfertig gezeichnet, nie überladen und clever akzentuiert – große, monumentale, schmerzhaft schöne, immer zur richtigen Zeit druckvolle
Bestandsaufnahmen voller Wehmut. Und auch wenn die Welt derzeit vielleicht etwas anderes braucht als neue Klagelieder: Die Rückkehr von Madrugada tut bei aller musikalischen Elegie vor allem gut und führt
zurück nach Hause. Wie ein altes Leonard-Cohen-Album, das man im genau richtigen Moment auflegt.

9 von 10 Punkten

Madrugada, CHIMES AT MIDNIGHT, WARNER

- Advertisement -

Weiterlesen

Video der Woche: Dire Straits ›Brothers in Arms‹

Am 15. Juni 1985 erklimmen die Dire Straits mit BROTHERS IN ARMS die Spitze der US-Charts. Das Video zur gleichnamigen Single bekam sogar einen...

Paul McCartney & Wings: ONE HAND CLAPPING

Audioaufnahmen zur 1974er-Rockumentary-Rarität, erstmals komplett in verschiedenen Formaten BAND ON THE RUN, die dritte LP der Wings, weltweit mit Platin und Gold prämiert, eine Nummer-eins...

Jenny Don’t And The Spurs: BROKEN HEARTED BLUE

Origineller Country aus Oregon: Jenny Don’t And The Spurs bereichern seit 2011 die Szene mit einem verwegenen Mix aus Roots-Sounds à la Patsy Cline...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisment -

Welcome

Install
×