Lou Reed: “Ich mochte die Beatles nie”

-

Lou Reed: “Ich mochte die Beatles nie”

- Advertisment -

Lou Reed 1Lou Reed war kein Fan der Beatles: “Ich hielt sie für Müll.” Die Doors fand er “dumm”. Das und noch viel mehr sagte der Songwriter in einem nun aufgetauchten Interview von 1987. Doch hört selbst.

Lou Reed war immer ein Mann der deutlichen Worte, in seinen Songs genauso wie in seinen sonstigen Statements. Dies beweist nun aufs Neue ein Interview, das Reed im Jahr 1987 gegeben hat und das nun samt neuer Animation von PBS online zu sehen und hören ist. Darin sprach Reed unter anderem über die Fab Four, die in den 60ern Konkurrenten seiner Gruppe The Velvet Underground waren. “Ich mochte die Beatles nie”, so Reed. “Ich hielt sie für Müll. Wenn du mich gefragt hättest: ‘Wen magst du?, hätte ich gesagt: ‘Niemanden’.”

Auch für andere Bands hatte Reed deftige Worte übrig: “Anderes Zeug konnte uns nicht bis an die Knöchel reichen, nicht bis an die Kniescheibe, verglichen mit dem Level, auf dem wir waren”, so der Sänger. “Und wenn sie versuchten, ‘arty’ zu sein, dann war das schlimmer als dummer Rock’n’Roll. Was ich mit dumm meine, sind Gruppen wie die Doors.” Sein Ziel mit Velvet Underground sei es gewesen, “den Rock’n’Roll-Song weiterzuentwickeln und ihn dahin zu führen, wo er noch nie zuvor gewesen war”.

Reed ist am 27. Oktober 2013 im Alter von 71 Jahren in New York gestorben. Im April wird er als Solokünstler in die Rock and Roll Hall of Fame augenommen werden. Mit The Velvet Underground ist er bereits Mitglied der Ruhmeshalle.

Hört hier das mit einer Animation versehene Lou Reed-Interview aus dem Jahr 1987:

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Blackberry Smoke: Tourverschiebung auf 2023

Eigentlich wollten Blackberry Smoke mit ihrem neuen Album YOU HEAR GEORGIA im Gepäck bereits im Februar 2022 durch Deutschland...

Steve Earle: Lieder vom verlorenen Sohn

Kann es einen traurigeren Anlass für ein Platte geben? Mit J.T. erhalten die Lieder des im August verstorbenen Songwriters...

Mick Taylor: Ein ruhender Stein

Mick Taylor war Mitglied der Rolling Stones zu deren prächtigster Blütezeit. Kollege Slash erklärt die Besonderheit seines oftmals unterbewerteten...

Video der Woche: The Ronettes ›Be My Baby‹

Heute vor einem Jahr verstarb Produzentenlegende und Schöpfer des Ronettes-Hits ›Be My Baby‹ Phil Spector im Alter von 81...
- Werbung -

Judas Priest: Live nur noch zu viert?

Als 2018 bekannt wurde, dass Glenn Tipton aufgrund seiner Parkinson-Erkrankung kein fester Bestandteil von Judas Priests Live-Line-Up mehr sein...

Saxon: CARPE DIEM

Edelmetall zum 45. Saxon-Jubiläum Knappe elf Monate nach der Coverscheibe INSPIRATIONS (2021) steht mit CARPE DIEM bereits der heißerwartete Nachfolger...

Pflichtlektüre

Reihe: Wie der Blues explodierte!

Die Anfänge: Wir blicken zurück auf die Musik, die...

Neuigkeiten zu: The Black Crowes

Sie haben ihre zweijährige Pause beendet und für den...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen