Live: Karma To Burn

-

Live: Karma To Burn

Karma To Burn 2011 (2)Würzburg, Cafe Cairo

Wüstenflair in intimem Rahmen.

Im Zuge der Veröffentlichung ihres neuen Albums V wagt sich das Stoner-Trio aus der Wüste heraus und besucht die mitteleuropäischen Breitengrade. Die Tour findet im kleinen Rahmen statt, bei einigen Gigs sind auch die Bartmonster Valient Thorr mit dabei, beim Auftakt in Würzburg jedoch nicht, da psychrocken Grombira vorweg. Doch seien wir ehrlich: Gitarrist Will Mecum, Basser Rich Mullins und Drummer Rob Oswald (ohne Gastsänger Daniel Davies) brauchen im Grunde keine Unterstützung – sie wissen, was sie können, und das demonstrieren sie selbstbewusst und leidenschaftlich. Die Routine, die sich der Dreier in den vergangenen Monaten durch die zahlreichen Auftritte angerockt hat, zahlt sich aus. Cooler und lässiger sind Karma To Burn lange nicht rübergekommen, und Songs wie ›8‹, ›19‹, ›38‹, ‹›43‹ oder neue Kracher der Marke ›47‹ oder ›49‹ preschen mit einer Kraft aus der Anlage, dass man meint, die Band würde die Lieder mit der Faust in die Boxen prügeln. Schöne Vorstellung, in jeglicher Hinsicht.

Text: Peter Aumüller

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Jefferson Airplane – SURREALISTIC PILLOW

Auf surrealistischem Kissen gebettet: weiße Hasen, embryonische Reisen und lustige Autos. Gerade einmal sechs Monate lagen zwischen Jefferson Airplanes Debüt...

Metallica: Weltweite Kinopremiere von 72 SEASONS

Am 13. April wird Metallicas kommendes Album, 72 SEASONS, für einen Abend lang exklusiv weltweit in verschiedenen Kinos dargeboten....

The Arcs: ELECTROPHONIC CHRONIC

Seelenverwandte Vintage-Brüder Dan Auerbachs Easy Eye Sound Studio muss ein Ort zum Wohlfühlen sein. Vollgestopft mit museumsreifem Studioequipment, von dem...

Pristine: THE LINES WE CROSS

Kreativ und wagemutig Die letzten zwei Pandemiejahre haben die Kreativität im Hause Pristine mit neuer Energie und Wagemut gefüttert. Auf...

Ghost: Neue Version von ›Spillways‹ mit Joe Elliott

Mit einem witzigen Video mit dem Titel "Meanwhile in Dublin" haben Ghost eine neue Version ihrer Single ›Spillways‹ vom...

Tom Petty: Bisher unveröffentlichte Aufnahmen von 1997

Auf Tom Pettys Youtube-Kanal wurde gestern ein neuer Kurzfilm mit dem Titel "The Fillmore Houseband (1997)" veröffentlicht. 1997 spielten...

Pflichtlektüre

Neuerscheinungen: Ab heute im Plattenladen

Juhu, heute stehen wieder frische Platten in den Regalen....

Monolord – YOUR TIME TO SHINE

Gitarrengebirge Nein, keine Angst, Monolords YOUR TIME TO SHINE wurde...

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen