Kill List – Who’s next?

-

Kill List – Who’s next?

- Advertisment -

Kill ListJay und seine Gattin Shel liegen derzeit im ständigen Clinch. Mangelnde Familienfinanzen sind dabei scheinbar nur eines der vielen Probleme, mit denen sich das Paar herumschlagen muss. Also macht sich Jay gemeinsam mit seinem Kumpel Gal daran, wieder damit Geld zu verdienen, was er einfach am besten kann. Und das ist nun einmal leider das Töten. Bei ihrem neuesten Auftrag, besagte titelgebende „Kill List” abzuarbeiten, zeigen sich nun jedoch einige Risse in Jays professioneller Fassade. Zwar scheinen ihre Opfer allesamt den Tod durchaus verdient zu haben, doch irgendetwas an ihrem Auftrag beunruhigt die beiden Berufskiller zusehends. Als sie obendrein auch noch das Gefühl haben, manipuliert zu werden, wollen sie den Auftrag schließlich abgeben. Doch dafür ist es bereits leider zu spät.

Was Regisseur Ben Wheatley in den ersten Minuten geschickt als Familiendrama im Ikea-Ambiente beginnen lässt, schlägt plötzlich in einen brachialen, mit schwärzestem Humor getränkten Killerthriller um, bevor Wheatley im dritten Akt eine geniale und den Zuschauer extrem überraschende Storywendung aus dem Hut zaubert. Als Musterbeispiel für unerschrockenes und atmosphärisch dichtes britisches Genrekino ist „Kill List” eine absolute Entdeckung.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Das letzte Wort: Bootsy Collins im Interview

Er spielte mit James Brown und lernte von Hendrix – Funkmeister Bootsy Collins über LSD, das Übernatürliche und „den...

Dion: Neues Album STOMPING GROUND

Nach seinem letzten Album BLUES WITH FRIENDS von 2020 erscheint nun am 5. November Dions neue Platte STOMPING GROUND. Auch...

Tom Petty: Neue Doku “Somewhere You Feel Free”

Am 11. November erscheint die neue Dokumentation "Somewhere You Feel Free", die den Schaffensprozess von Tom Pettys Album WILDFLOWERS...

In Memoriam: Jack Bruce (1943 – 2014) – Die Befreiung des Basses

Ruhe in Frieden, Jack Bruce. Der Anlass ist traurig, aber es ist der angemessene Zeitpunkt, wieder einmal GOODBYE CREAM aufzulegen....
- Werbung -

Video der Woche: Bill Wyman mit ›(Si Si) Je Suis Un Rock Star‹

Bill Wyman wird heute 85 Jahre alt. Bis 1993 war Wyman Bassist der Rolling Stones, dann entschloss er sich...

Steppenwolf: Jerry Edmonton – Drum to be wild

Heute hätte Jerry Edmonton von Steppenwolf Geburtstag.  Am 24. Oktober 1946 wurde Jerry Edmonton, Schlagzeuger von Steppenwolf, geboren. Verwurzelt war...

Pflichtlektüre

Opeth – PALE COMMUNION

Progressive Erhabenheit. Als sich Opeth auf HERITAGE (2011) deutlicher denn...

Seht hier das Video zu ›A Rock Star Bucks A Coffee Shop‹

Neil Young präsentiert den offiziellen Clip zu ›A Rock...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen