0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Johnny Firebird: Hellwach und in Alarmbereitschaft

-

Johnny Firebird: Hellwach und in Alarmbereitschaft

- Advertisement -

Die Regensburger Band Johnny Firebird - Wide AwakeJohnny Firebird aus Regensburg zeigen klare Haltung und liefern straighten Rock’n’Roll!

Auch wenn einer Punk’n’Roll-Band wie Johnny Firebird unweigerlich ausufernde Partyattitüde durch die Adern pulsiert, so bedarf die aktuelle weltpolitische Lage doch immer wieder eines klaren Statements: „Jetzt, wo die Rechtspopulisten so Überhand nehmen, muss klargestellt werden, dass das mit Rock’n’Roll nichts zu tun hat!“, so Frontmann Schtifn J. Firebird und Gitarrist J.D. Stroy im Interview.

Schnell wird klar, dass dieses Thema den Regensburgern am Herzen liegt – das verdeutlicht nicht nur der Titel ihres vierten Albums namens WIDE AWAKE: „Diese Platte vereint rückblickend recht eindrucksvoll, was uns während der Entstehungsphase beschäftigt hat. Nach dem Schreiben vieler Texte waren wir wirklich ausgelaugt, weil die Stimmung recht ernst war. Die unsägliche Dummheit vieler Menschen kann einem echt die Laune verderben. Die Musik hat da eine starke Ventilfunktion, man geht dann aber nach Hause und denkt: Leck, heute brauch ich nichts mehr.“

Trotz dieser immer wieder aufflammenden Ernsthaftigkeit, dem deutlichen Fingerzeig gegen rechts und den inzwischen eher erwachsenen Lebenslagen, in denen sich vier der fünf Mitglieder befinden, ist bei den Feuervögeln auch nach zehn Jahren eines klar: „Wenn wir als Band zusammen sind, ist das immer Rock’n’Roll!“ Neben ihren orgiastischen Live-Auftritten und Kompositionen, die auf ganz wunderbare Wei­se das Beste aus feierfreudigem Punk, Hard- und Sleaze-Rock vereinen, manifestiert sich dies vor allem auch im unumstößlichen Hu­­mor, den die Truppe an den Tag legt. „Es geht immer vordergründig um Spaß bei uns, aber deswegen müssen wir ja nicht automatisch wie hirnlose Vollhonks antanzen!“

Auf die Frage nach ihrer bisherigen musikalischen Entwicklung, antworten die beiden Musiker ironisch und mit ansteckendem Lachen: „Mei, das CD-Cover war halt bei der ersten Scheibe rot, jetzt ist es eher in Jeans-Optik. (lachen) Ernsthaft betrachtet traut sich die zusammengewachsene Truppe inzwischen jedoch vermehrt an komplexere Produktionen und streut auch gerne mal eine angenehme Pop-Prise in ihr stringent nach vorne treibendes Oeuvre. Wo sehen sich Johnny Firebird in fünf Jahren? „Auf dem Friedhof wahrscheinlich! (lachen) Na ja, realistisch gesehen – wenn wir so weiterarbeiten – können wir deutschlandweit eine gute Fanbase aufrechterhalten und uns auf dem ein oder anderen Festival tummeln. In welcher Zeile auf dem Plakat sei dann dahingestellt…“

Am 19. Oktober erscheint die neue Platte WIDE AWAKE.

Weiterlesen

Video der Woche: Prince ›Let’s Go Crazy‹ (Live in Syracuse, 1985)

Es gibt nur wenige mit Prince vergleichbare Künstler. Heute vor acht Jahren starb das kreative Genie an einer Überdosis Schmerzmittel. Er wurde 57 Jahre...

In Memoriam: Steve Marriott

Am 20. April 1991 verstarb Steve Marriott in seinem Zuhause in Arkesden in Essex, England. Am frühen Morgen jenes Tages wurde die Feuerwehr von...

Black Sabbath: Boxset ANNO DOMINI zu Tony-Martin-Ära

Am 31. Mai erscheint das Boxset ANNO DOMINI, das sich mit dem Zeitraum 1989-1995 der Tony-Martin-Ära von Black Sabbath beschäftigt. Für viele Fans ist...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisment -