John Murry – THE STARS ARE GOD’S BULLET HOLES

-

John Murry – THE STARS ARE GOD’S BULLET HOLES

- Advertisment -

Americana einmal anders: quergebürstet, literarisch, philosophisch

John Murrys Debütalbum THE GRACELESS AGE kam 2013 als Meisterwerk daher: Eine so literarische und tiefgründige Americana hatte man lange nicht mehr gehört. Die zweite Platte, A SHORT HISTORY OF DECAY, war nicht viel schwächer und etablierte Murry als Singer/Songwriter, der neue Worte für uralte Phänomene findet.

Für niederschmetternde Liebesgeschichten zum Beispiel: Das neue Stück ›I Refuse To Believe (You Could Love Me)‹ hebt die Kategorie der Selbstmitleidssongs auf eine neue Ebene, auch ›Oscar Wilde (Came Here To Make Fun Of You)‹ erzählt vom grandiosen Scheitern, das John Murry, wie Elvis geboren in Tupelo, gerne mal einer überirdischen Macht in die Schuhe schiebt: Wenn die Sterne die Einschusslöcher Gottes sind, was hast du dann als Mensch für eine Chance? Den Titelsong hat John Parish als rumpelnden Blues produziert, besser sind die Balladen, die mit Besenschlagzeug und Slide-Guitar der bemerkenswerten Stimme von John Murry Raum für Entfaltung geben. Interessant ist die Coverversion, die Murry sich ausgewählt hat: ›Ordinary World‹ von Duran Duran, gespielt ohne die Eleganz des Originals, wird der philosophische Kern deutlich: Die gewöhnliche Welt als Sehnsuchtsort.

7 von 10 Punkten

John Murry, THE STARS ARE GOD’S BULLET HOLES, SUBMARINE CAT/ROUGH TRADE

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Sting: “Ich habe meinen Optimismus nicht verloren”

THE BRIDGE ist im allerbesten Sinn ein klassisches Sting-Album. Die Melodien funkeln,die Worte sind klug gewählt, von stillen, akustischen...

Pink Floyd: Die Entstehung von ATOM HEART MOTHER

Sie hatten keine Ahnung, wohin ihre Reise ging oder was sie tun wollten, und sie arbeiteten zum ersten Mal...

Takida: Tourverschiebung

Der Name Takida ist tatsächlich der Figur Gohei Takeda aus dem Manga-Comic „Ginga Nagereboshi Gin“ entlehnt. Die dazugehörige Band...

Rückblende: Thin Lizzy: ›The Boys Are Back In Town‹

Ohne ihren Manager und dessen Gespür für einen guten Song sowie einige amerikanische DJs, die darauf ansprangen, hätte sich...
- Werbung -

Gamechangers: Alben, die veränderten, wie wir Gitarre spielen Teil 4/7

Black SabbathPARANOID (1970) Man kann nicht wirklich über Tony Iommis Einfluss auf die Metal-Gitarre reden, ohne seine fehlenden Fingerkuppen zu...

Neil Young: Will kompletten Katalog von Spotify löschen

Neil Young möchte umgehend seinen gesamten Musikkatalog von der Plattform Spotify löschen. In einem offenen Brief an sein Management...

Pflichtlektüre

AC/DC: Dee Snider über das kommende Album

Woher Dee Snider sein Insiderwissen über AC/DC bezieht, ist...

Pete Townshend – WHO CAME FIRST 45TH ANNIVERSARY EDITION

Townshends offizielles Solodebüt von 1972 im erweiterten 2-CD-Format. Nicht nur...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen