Jackson Firebird – SHAKE THE BREAKDOWN

-

Jackson Firebird – SHAKE THE BREAKDOWN

jackson firebird shake the breakdownZurück in die Neunziger.

Im letzten Jahr überraschten Jackson Firebird mit ihrem erfrischend frechen Debüt COCK ROCKIN’ – einem unheiligen Hybriden aus Kid Rock, Rage Against The Machine und den Beastie Boys mit viel pubertärem Humor und derben Anspielungen. Mit SHAKE THE BREAKDOWN verfeinern sie nun diesen Sound. Der Opener ›Mohawk Bang!‹ erinnert an die DEVIL WITHOUT A CAUSE-Ära von Kid Rock Ende der Neunziger, unterstützt mit einem fetten Limp Bizkit-Riff und -Sprechgesang, gefolgt vom treibenden ›Get Away‹, das mit seinem plötzlichen Nirvana-Shouts in ›Breed‹-Manier überrascht. Mit ›Headache Mantra‹ zollen sie dem Crossover der 90er Jahre leidenschaftlichen Tribut – mit der Verrücktheit von System Of A Down, der Stinkefinger-Attitüde von Rage Against The Machine und dem Groove der Beastie Boys. Letztere werden auf dem Titelstück noch intensiver gefeiert, inklusive schriller Sirene. Mit der Coverversion vom Queens Klassiker ›Fat Bottom Girls‹ beweist das Duo dann auch noch Mut und gutes Gespür für die Interpretation von Fremdstücken. Jackson Firebird gehen hier den logischen nächsten Schritt – zum Glück, denn was auf Album Nummer eins noch erfrischend war, hätte auf Nummer zwei schon ausgelutscht klingen können.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Ace Frehley: Neue Single ›Cherry Medicine‹

Bevor er morgen, am 23. Februar, sein neues Studioalbum 10.000 VOLTS veröffentlicht, haut Ace Frehley heute noch eine neue...

Das letzte Wort: Mark Lanegan

Das Seattle-Urgestein über finstere Zeiten, den Segen der Kreativität und das beschauliche Leben in der irischen Provinz. Mit den Screaming...

Zeitzeichen: Judas Priest SIN AFTER SIN

Im Jahr 1977 touren Judas Priest im Vorprogramm von REO Speedwagon durch Amerika. „Für mich war das etwas ganz...

The Sonic Brewery: Eher Rival Sons als Daniel Küblböck oder Ozzy

Die Niederbayern The Sonic Brewery melden sich am Tag nach ihrem Konzert im heimischen Eggenfelden anlässlich der Veröffentlichung von...

Russ Ballard: „Mein Feuer brennt noch immer”

Er zählt zu den großen Songwritern unserer Zeit, seine Hits hat jeder im Ohr. Im Frühjahr 2024 präsentiert Russ...

Gitarrenheldin: Poison Ivy

1976 gründete Kristy Marlana Wallace unter ihrem Künstlernamen Poison Ivy zusammen mit ihrem späteren Mann Erick Lee Purkhiser alias...

Pflichtlektüre

Foo Fighters: Album CONCRETE AND GOLD angekündigt

Den Verdacht gabs schon länger, jetzt ist es offiziell:...

Saint Jude

Es gibt zurzeit wohl keine andere Nachwuchs-Band, die es...

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen