Mehr

    Guns N‘ Roses: So war es bei ihrer Show in Berlin

    -

    Guns N‘ Roses: So war es bei ihrer Show in Berlin

    - Advertisment -

    Am 3. Juni machten Guns N‘ Roses auf ihrer Tour Halt in Berlin. Setlist und Video-Ausschnitte des Konzerts gibt es hier zu sehen.

    Die Maschinerie der großen „Not In This Lifetime“-Tour arbeitet unaufhörlich weiter. Schon seit über 1,5 Jahren touren Guns N‘ Roses im Reunion-Line Up durch die Welt.

    Gestern machte die gefährlichste Band der Welt erneut in Deutschland Halt und beehrte das Berliner Olympiastadion mit 24 Songs, ordentlich Soli und einer etwas kürzeren Setlist als beispielsweise noch vor einem Jahr im Münchener Olympiastadion.

    Die Klassiker ›You Could Be Mine‹ und ›Don’t Cry‹ gab es nicht zu hören, dafür ›Slither‹ von Slashs ehemaliger Band Velvet Revolver.

    Nach der Show kam es zu Beschwerden von Seiten des Publikums, weil der Sound in Berlin scheinbar zu wünschen übrig gelassen hat. Auf Facebook häufen sich die Kommentare zur schlechten Akustik des Olympiastadions.
    Guns N Roses Facebookpost

    Setlist vom 03. Juni:

    It’s So Easy
    Mr. Brownstone
    Chinese Democracy
    Welcome to the Jungle
    Double Talkin‘ Jive
    Better
    Estranged
    Live And Let Die
    Rocket Queen
    Attitude
    This I Love
    Civil War
    Slither (Velvet Revolver Cover)
    Speak Softly Love
    Sweet Child O‘ Mine
    Wichita Lineman
    Used to Love Her
    Wish You Were Here
    November Rain
    Knockin‘ on Heaven’s Door
    Nightrain

    Zugabe:
    Patience
    Paradise City

    Videomitschnitte des Konzerts:

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Das Neueste

    AC/DC: Foto-Leak als Hinweis auf Reunion?

    Ein unabsichtliches oder kalkuliertes Versehen? Von der aktuellen Formation von AC/DC sind kürzlich Fotos im Internet...

    Old But Gold: Jack Black und Jimmy Fallon mit ›More Than Words‹-Parodie

    Seht hier das urkomische Video-Remake zu Extremes ›More Than Words‹ von Jack Black und Jimmy Fallon. Jimmy Fallon, der...

    Video der Woche: Lita Ford mit ›Kiss Me Deadly‹

    Ein Rückblick auf den Größten Hit von Geburtstagskind Lita Ford. Lita Ford wird...

    The Flying Burrito Brothers: Konträre Cowboys

    Die psychedelischen Outlaws The Flying Burrito Brothers verbanden Rock mit Country. Damit ebneten sie den Weg für...
    - Werbung -

    Review: Ace Frehley – ORIGINS VOL. 2

    Space-Ace-Truckin' Wenn das Label befiehlt, dann macht der liebe Ace halt hinne, auch...

    The Jimi Hendrix Experience live: Fehmarn (04.–06.09.1970)

    Schlamm, Regengüsse und Bad Vibes: Excuse me while I kiss the sky! Es...

    Pflichtlektüre

    Reviews: Trevor Rabin – Jacaranda

    Jazz Rock vom früheren Yes-Musiker: anspruchsvoll aber auch anstrengend. Natürlich...
    - Advertisement -

    Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
    Für dich empfohlen