Grammys 2017: Metallica spielen mit Lady Gaga und Bowie gewinnt postum

-

Grammys 2017: Metallica spielen mit Lady Gaga und Bowie gewinnt postum

- Advertisment -

metallica lady gagaGestern Abend wurden in Los Angeles die Grammys verliehen. David Bowie räumte dabei in der Rock-Kategorie ab – und Metallica kämpften bei ihrem Auftritt mit einer technischen Panne.

Metallica dürften mit dem Verlauf ihrer Show bei der Grammy-Verleihung, nun ja, nicht ganz zufrieden sein. Denn bei der Performance von ›Moth Into Flame‹ funktionierte das Mikro von James Hetfield nicht.

Eine peinliche Panne bei einem Mega-Event wie den Grammys. So übernahm Lady Gaga, die gemeinsam mit den Metal-Ikonen auf der Bühne stand, den alleinigen Lead-Gesang.

James Hetfield versuchte, so gut es eben ging, am Mikro seiner Kollegin teilzuhaben und beschränkte sich ansonsten notgedrungen auf sein Gitarrenspiel – das ja zum Glück auch nicht das Schlechteste ist.

Neben Adele, die unter anderem in den Kategorien „Album of the Year“ und „Song of the Year“ erfolgreich war, gehörte David Bowie zu den meistdekorierten Künstlern des Abends.

Bowie gewann postum fünf Grammys, darunter den für den „Best Rock Song“ (für ›Blackstar‹) und „Best Alternative Music Album“ (BLACKSTAR).

Der Preis für „Best Rock Album“ ging an Cage the Elephant mit TELL ME I’M PRETTY, Megadeth sicherten sich die Auszeichnung für „Best Metal Performance“, Sturgill Simpson die für „Best Country Album“.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Thunder: Livestream und Q&A

Neben Livesongs des neuen Albums ALL THE RIGHT NOISES werden auch die brennenden Fragen der Fans beantwortet. Die Veröffentlichung ihres...

Snowy White im Interview: Gegen den Zerfall | uncut

Es gibt so Gespräche, da entzündet sich plötzlich ganz unerwartet ein Funke der Verbindung. Das Interview mit Snowy White...

Lord Bishop Rocks: Cover von ›Where Did You Sleep Last Night‹

Lord Bishop Rocks hat vor kurzem eine Coverversion von ›Where Did You Sleep Last Night‹ veröffentlicht. Das Original stammt...

Pink Floyd: Nerd-Leitfaden zu THE DARK SIDE OF THE MOON

Wir haben unsere Hirne zermartert, Experten befragt und das Internet leergesogen,um euch 20 Fakten zu präsentieren, die ihr wirklich...
- Werbung -

Video der Woche: The Rolling Stones 1965 mit ›Paint It Black‹

Heute hätte Brian Jones, Gründungsmitglied der Rolling Stones, Geburtstag. In Gedenken an den grandiosen und viel zu früh verstorbenen...

Lynyrd Skynyrd: One More From The Road

1975. Ein Blutbad bahnt sich an. Lynyrd Skynyrd trinken – und zwar so richtig – an der Hotelbar: Pfefferminzschnaps,...

Pflichtlektüre

The Gloria Story: Videopremiere von ›Beast Of A Northern Light‹

CLASSIC ROCK präsentiert euch die Premiere des Clips zu...

Review: Rich Cohen – Die Sonne, der Mond & die Rolling Stones

Neue Stones-Bio – klug und originell erzählt. Eine neue Stones-Biografie?...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
Für dich empfohlen